Mittwoch, 01. Februar 2012, 12:38 Uhr

Madonna schneidet Tochter Lourdes aus ihrem Film

London. Der geplante Cameo-Auftritt von Madonnas Tochter Lourdes in dem neuen Film ‘W.E.’ findet nun doch nicht statt. Die 15-Jährige, die die Hauptfigur Wallis Simpson als Jugendliche darstellen sollte, wurde von der berühmten Mama schließlich aus der Endfassung geschnitten.

Madonna erklärte dazu gegenüber MTV: “Es gab eine Szene, in der sie Wally als junges Mädchen spielte. Und ich hatte sie in der letzten Minute reingenommen. Es war ziemlich unfair von mir was ich gemacht und worum ich sie gebeten habe. Aber sie war wirklich toll und dann habe ich sie am Ende aus dem Film herausgeschnitten. Rücksichtslos, ich weiß. Ich sagte: ‘Sorry Babe, du bist auf dem Boden des Schnittraums.’ Sie hat es wie ein Champion aufgenommen.”

Der Deutschland-Start des mit Spannung erwarteten Films wurde vom 16. Februar auf den 19. April und dann schließlich auf den 3. Juli verschoben.

Übrigens: Neuesten US-Berichten zufolge übe Madonna angeblich Druck auf die Gastgeber der Aftershow-Partys der Oscar-Verleihung am 16. Februar aus: Wer sie zu Gast haben will, müsse Lady Gaga von seiner Gästeliste streichen.

Zitiert wird dabei ein angeblicher Freund der Popsängerin: “Sie ist sonst nicht so kleinlich. Normalerweise führt sie sich nicht so auf. Nicht einmal mit so erbitterten Feinden wie Sean Penn (ihr Ex-Mann) und JLo. Doch sie will nicht zu einem gemeinsamen Foto mit Gaga gezwungen werden.”

Und wenn diese Geschichte nicht wahr ist, ist sie garantiert erlogen.

Foto: wenn.com