Mittwoch, 01. Februar 2012, 18:15 Uhr

"Zettl": Premiere von Dietls Katastrophenfilm in München

München. Bereits vor der Premiere des neuen Dietl-Films ‘Zettl’ hagelte es Verisse und Kritik. Gesten Abend fand die Premiere der angeblichen Komödie über die Münchener Schickeria in, ähm, München, statt. Warum zuerst da, das wußte keiner so genau.

Doch auch hier gab es äußerst erhaltenen Applaus nach der Premiere für einen altbackenen Film der nur Stückwerk ist und den man einfach nicht versteht. Und das wichtigste: Der große Dietl hat ein Berlin geschaffen, dass es so überhaupt nicht gibt – fernab von jedweder Realität. Das dürfte Dietls letzter Kinofilm gewesen sein.

Der ‘Stern’ schreibt unter der Headline ‘Falsche Stadt, dumme Story’: “Es genügt eben nicht, die besten Schauspieler Deutschlands zusammen zu klauben und sie ein wenig herumdialekteln zu lassen.”

Und selbst die ‘Münchner Abendzeitung’ lästert unter der Überschrift: “Schamlos charmelose Kastration”: “Ein Staraufgebot versinkt witzlos und wirr im Berliner Polit-Intrigantenstadl”.

Die Berliner ‘TAZ schreibt’: “Halsstarrigkeit und schlechte Ideen”: “Einerseits will Dietl das “Narrentreiben der Berliner Republik” ausführlichst beobachtet haben, andererseits verrät schon seine ständige Rede von der “provinziellen preußischen Quadratmeile”, dass er seine Münchner Heimat geistig nie verlassen hat.”
Schon eine geheime Testvorführung im September in Berlin habe hunderte Besucher ratlos entlassen, berichtete ein Insider dieser Seite.

Bei der Premiere in München zeigte sich nun gestern Abend die Handvoll Prominenten, die der bajuwarischen Schnarchmetropole noch die Treue halten: Dieter Wedel war da, auch Bunte-Chefin Patricia Riekel mit Burda-Legende Helmut Markwort, Joachim Fuchsberger und Claudia Roth und natürlich die Macher des Films mit Helmut Dietl, dem die Kritik zumindest äußerlich nichts anhaben will, Michael Bully Herbig, Karolina Herfurth, Dieter Hildebrandt und natürlich der zweite Hauptdarsteller des Films, Ulrich Tukur!

Heute Abend wird eine “Gala-Premiere” in Berlin stattfinden. Ab 19.00 Uhr wird im Cinestar Sony Center am Potsdamer Platz zahlreiche Prominenz erwartet.

Fotos: Warner Bros./Büttner/Krieger