Donnerstag, 02. Februar 2012, 1:44 Uhr

Brigitte Nielsen: Die Männer waren eine "ganze Crew von Pussycats"

Köln. Dschungelcamp-Siegerin Brigitte Nielsen (48) war am Mittwochabend Gast bei ‘stern TV’ und berichtete über ihre Erlebnisse in der RTL-Show am Rande des Dschungels im Nordosten Australien. Während der sechzehn Tage im Camp habe die 1,85m große Dänin fünf Kilo abgenommen, sagte die fernseherfahrene Nielsen sichtlich erfreut.

Da bekomme die Brigitte-Diät ja einen ganz neuen Klang, scherzte stern-TV-Moderator Steffen Hallaschka.

Dennoch findet Nielsen, deren Job seit Jahren darin besteht durch sämtliche europäische Reality-TV-Formate zu ziehen: “Das Leben im Dschungel ist nicht so bad.”

Nie habe Nielsen daran gedacht, dass sie gewinnen könne: “Ich bin nur Königin geworden, weil die Leute angerufen haben”. So viel Popularität habe sie sich nicht zugetraut und zieht ein interessantes Fazit: Die Männer, die mit ihr im australischen Dschungel an den Prüfungen teilgenommen hatten, bezeichnete sie als “ganze Crew von Pussycats”.

Natürlich machte Nielsen die diesjährige Dschungel-Staffel Sendung zu ihrer Show und köderte die Zuschauer mit ihren Beziehungen und Affären zu Hollywood-Stars wie Sean Penn, Arnold Schwarzenegger und ihrer Ehe mit Sylvester Stallone.

Nun ist sie auch Stargast von Richard Lugner beim diesjährigen Opernball in Wien.

Foto: Marcella Merk/WENN.com, RTL