Freitag, 03. Februar 2012, 8:28 Uhr

Beyoncé: 500 Millionen Dollar für Job als Castingshow-Jurorin?

New York. Neues aus Absurdistan: Beyoncé Knowles wurden angeblich 500 Millionen US-Dollar angeboten, um der Jury einer US-amerikanischen Castingshow beizutreten.

Simon Cowell – Produzent der amerikanischen Version von ‚X Factor‘ – hofft Berichten zufolge, die Chartstürmerin (‚Halo‘) als Jurorin für fünf Staffeln an Bord holen zu können, nachdem Nicole Scherzinger und Paula Abdul die Jury verlassen haben. „Er will, dass ein großer, weiblicher Star am Jurypult sitzt. Mariah [Carey] ist gut, aber sie ist nicht mehr die Nummer eins“, verrät ein Insider gegenüber ‚MediaTakeout.com‘. Mit Beyoncé wolle Cowell zudem die Konkurrenz bei ‚American Idol‘ ausstechen.

‚American Idol‘-Juror Randy Jackson glaubt indes, dass Mariah Carey die perfekte Besetzung für die ‚X Factor‘-Jury wäre. „Sie wäre wunderbar“, schwärmt er, gesteht jedoch: „Ich weiß nicht, ob es jemals dazu kommen wird. Simon ist einer der schlausten Menschen, die ich kennen. Ich bin mir sicher, dass er einige interessante Ideen auf Lager hat.“

Foto: wenn.com