Freitag, 03. Februar 2012, 11:32 Uhr

So versteckt Reese Witherspoon eine Narbe im Gesicht

Los Angeles. Hollywoodstar Reese Witherspoon trägt neuerdings nur deshalb einen Pony, um die Narbe auf ihrer Stirn zu verstecken. Die schöne Schauspielerin wurde im September letzten Jahres von einer 85-jährigen Frau im Auto angefahren.

Von dem Unfall trug Witherspoon Spuren davon, die sie jetzt frisurentechnisch zu kaschieren versucht. “Mir wurde gesagt, dass ich ziemlich dickköpfig bin, weil ich genau auf meinem Kopf gelandet bin und jetzt eine Narbe habe”, erklärt sie zu Gast in der britischen Sendung ‘The Graham Norton Show’. “Deshalb auch die neue Frisur.”

An den Vorfall selbst könne sie sich nicht mehr erinnern, “aber auf wundersame Weise geht es mir – Gott sei dank – wieder gut.”
Klage reichte die Hollywood-Blondine nicht gegen die ältliche Autofahrerin ein. Dieser wurde dennoch der Führerschein entzogen, wie Witherspoon preis gibt. Scherzend verrät sie: “Sie hat jetzt eine Busfahrkarte.”

Nach dem Unfall soll die 35-Jährige eine Zeit lang unter Schock gestanden haben, wie damals ‘Us Weekly’ berichtete. Ein Nahestehender enthüllte: “Der ganze Vorfall hat ihr Angst gemacht. Es war sehr angsteinflößend. Sie hatte viel Glück. Momentan ruht sie sich einfach aus, aber es war eine sehr beängstigende Erfahrung für sie und [ihren Mann] Jim.” (Bang)

Foto: wenn.com