Sonntag, 05. Februar 2012, 11:59 Uhr

Demi Lovato will noch nicht wieder zurück ins Fernsehen

London Demi Lovato fühlt sich noch nicht wieder bereit fürs Fernsehen. Nachdem die Schauspielerin und Sängerin zugab, unter Essstörungen gelitten zu haben und sich selbst verletzt zu haben, nimmt sie sich nun eine Pause von der Schauspielerei.

Als Grund dafür gibt Lovato an, sich noch nicht wieder bereit dafür zu fühlen, vor die Kamera zu treten. “Zurzeit muss ich nicht vor eine Fernsehkamera treten, die mir fünf Kilo hinzufügt und mich unsicherer im Bezug auf meinen Körper macht. Vor der Kamera zu stehen macht mich nervös. Es benötigt ein Maß an Selbstbewusstsein und Sicherheit, an dem ich immer noch arbeite”, gesteht die 19-Jährige im Interview mit der britischen Ausgabe der ‘Glamour’.

“Wenn ich bereit bin, werde ich die richtige Rolle finden und wiedereinsteigen, aber fürs Erste halte ich mich zurück.” So würde sie zwar “mit erhobenem Haupt” durch die Welt schreiten, sich aber gleichzeitig auch immer daran erinnern, dauerhaft an sich zu arbeiten.

Aufgrund ihrer Probleme begab sich Demi Lovato 2010 in ärztliche Obhut und musste im Rahmen dieser eine intensive Behandlung über sich ergehen lassen, die täglich viel Zeit in Anspruch nahm. “Ich hatte jeden Tag 14 Stunden Behandlung, also habe ich definitiv eine Menge über mich selbst gelernt”, erklärt die US-Amerikanerin. “In den ersten 48 Stunden war mir jegliche Kommunikation mit meinen Freunden oder meiner Familie verboten; viele Leute geben auf und entlassen sich selbst, aber ich habe es geschafft und ich bin stolz auf mich.”

Seit ihrem Klinikaufenthalt konzentriert sich Lovato auf ihre Pop-Karriere und brachte so im letzten September ihr drittes Studioalbum unter dem Titel ‘Unbroken’ heraus. (Bang)

Foto: wenn.com