Montag, 06. Februar 2012, 18:19 Uhr

Kelly Osbourne experimentiert gerne mit ihrem Haupthaar

Los Angeles. Kelly Osbourne will mit ihrer Haarfarbe experimentieren, bevor sie zu alt dafür ist. Die 27-jährige TV-Moderatorin färbte sich vor kurzem die Haare grau und gesteht nun, dass sie dies schon seit Jahren vorhatte. Trotz ihrer Experimentierfreude sehe sie jedoch ein, dass sie irgendwann auf den ständigen Farbwechsel verzichten sollte.

“Ich wollte das schon mein ganzes Leben lang machen. Ich wollte schon immer jung und grauhaarig sein”, verriet die Tochter von Black Sabbath-Rocker Ozzy Osbourne zu Gast bei der TV-Show ‘The Talk’, in der ihre Mutter Sharon als regelmäßig als Panel-Mitglied teilnimmt.

“Meiner Meinung nach habe ich mit 27 noch drei Jahre, um Spaß [mit meinen Haaren] zu haben, denn sobald man 30 ist, sieht man wie ein Idiot aus, wenn man mit buntem, grellem Haar und so weiter herumläuft”, so Kellys realistisches Fazit. Bis zu ihrem nächsten runden Geburtstag wolle sie jedoch alle Konventionen in den Wind schlagen. “Ich komme nicht gerade aus der normalsten Familie”, ist sich die einstige Reality-TV-Darstellerin bewusst.

“Ich verstehe nicht, wieso irgendjemand irgendwas anderes von mir erwarten sollte. Ich habe einfach nur so viel Spaß wie möglich – bis es nicht mehr angemessen ist.” (Bang)

Foto: wenn.com