Montag, 06. Februar 2012, 12:21 Uhr

Madonna trägt bei ihrem triumphalen Gig französische Haute Couture

Paris. Der italienische Star-Designer Riccardo Tisci hat sämtliche Kostüme entworfen, die Madonna, die Queen Pum der Popmusik, bei ihrem Auftritt zur Halbzeit des Superbowl am 5. Februar 2012 in Indianapolis trug. Es ist das erste Mal, dass Madonna bei einem Superbowl auftrat.

Gekleidet in Givenchy Haute Couture von Riccardo Tisci spielte Madonna ein 12 Minuten langes Set, mit einigen ihrer grössten Hits (“Vogue”, “Music”, “Express yourself”) sowie einer Uraufführung ihrer neuesten Single (“Give me all your luvin'” feat. Nicki Minaj und M.I.A.).

Im Rahmen der beeindruckenden Show wurden permanent sämtliche Outfits auf der Bühne gewechselt – angefangen mit einem komplett von Hand verzierten goldenen Cape zur Eröffnung der Show, bis hin zur Enthüllung eines schwarzen Minikleids mit handvernietetem Gürtel und einem reich geschmückten schwarzen Mantel, der das dreiteilige Kostümset abrundete.

Madonnas Sound verschmolz perfekte Art mit Riccardo Tiscis Look.

Die Designs für Madonnas Performance enthielten typische Referenzen, wie kräftige Leopardenmuster, dreidimensionale Verzierungen, geschickt platzierte grafische Elemente und aufregende Schnitte und boten somit quasi eine Zusammenfassung von Riccardo Tiscis Werk für Givenchy in den vergangenen Jahren.

Dazu sagte der Designer: “Nach meiner Zusammenarbeit mit Madonna im Rahmen ihrer letzten Tournee vor drei Jahren ist es eine grosse Ehre für mich, an einem weiteren historischen und unvergesslichen Moment teilhaben zu dürfen. Die Leute sagen, alles hat seine Grenzen, aber für Madonna gilt das einfach nicht. Ich bin wirklich glücklich, dass sie beschlossen hat, wieder auf die Bühne der Musik zurückzukehren, nachdem sie in anderen Bereichen tätig war. Nicht nur um uns Musik zu bringen, sondern auch, um so ein starkes Statement für Performance und Mode abzugeben.”

Fotos: wenn.com