Montag, 06. Februar 2012, 12:59 Uhr

Wie nackt stöckelt Micaela Schäfer zum Wiener Opernball?

Wien. Micaela Schäfer, Deutschlands berühmteste Nudistin, ist derzeit mit Richard Lugners Schwiegersohn Helmut Werner (Ex-Manager von Naddel, Ex-Manager von Menowin) in spe unterwegs zu Autogrammstunden und Auftritten in Österreich und nun darf sie am 16. Februar auch zum legendären Wiener Opernball.

“Ja, ich werde zum Opernball gehen, und ich finde es schön, dort Brigitte Nielsen wiederzutreffen”, verriet die schöne Berlinerin, die offenbar unter einer nicht zu heilenden Textilallergie leidet, gegenüber der Zeitung ‘Heute’.

Allerdings muß Lugner, in dessen Loge auch Brigitte Nielsen und Ex-James-Bond-Star Roger Moore Platz nehmen sollen, mit einer Loge im zweiten Rang (Der “Pleitenrang”) vorlieb nehmen. Ein Skandal!

Angeblich sei seine Stammloge im ersten Rang ausverkauft, hatte man ihm gegenüber erklärt. Schon Jahre war es den Veranstaltern ein Dorn im Suge, dass der schlitzohrige Lugner die Aufmerksamkeit immer wieder auf sich lenken konnte. Gegenüber der Kronen-Zeitung jammerte der rüstige 78-Jährige Baulöwe und PR-König zu dem neuesten Affront: “Das ist ein Witz. Wir waren immer im 1. Rang. Soll ich mit einem Roger Moore, der gehbehindert ist, im 2. Rang Platz nehmen? Das ist eine Zumutung!” Er fügte hinzu: “Ich habe auch bei den Organisatoren des Opernballs angerufen. Die haben mir nur gesagt: ‘Denken Sie daran, was sie uns letztes Jahr angetan haben'”.

Am letzten Freitag gab Schäfer in transparenten High Heels und halterlosen Netzstrumpfhosen eine Autogrammstunde im Orion-Sexshop der Lugner-City, doch da war kein Publikum – keine Schaulustigen, keine Autogammjäger. Das hatte sich der alte Lugner, der sich extra als Dschungelcamper verkleidete, auch nicht träumen lassen.

Am Dienstagfrüh ist Schäfer bei Punkt 6 und Punkt 9 auf RTL im Talk zu sehen sein.