Dienstag, 07. Februar 2012, 16:52 Uhr

Atemberaubend: Beyoncé vier Wochen nach der Geburt

New York. Beyonce besucht gestern Abend mit Mutti Tina (58) das Konzert ihres Göttergatten Jay-Z (42) in der Carnegie Hall und danach auch die Aftershow-Party und zeigte sich damit erstmals nach der Geburt von Töchterchen Blu-Ivy am 7. Januar in der Öffentlichkeit.

Die mit üppigen Kurven ausgestattete Popsängerin, die angeblich ein Millionen-Angebot von Casting-Gott Simon Cowell erhalten haben soll, sah atemberaubend aus und war zweifelsfrei DER Blickfang des Abends.

Unterdessen kolportiert das US-Magazin ‘InTouch’, dass sich angeblich sechs (!) Nannys um das Wohlergehen der Tochter kümmern. Ein Insider will das hier wissen: “Beyoncé wollte sichergehen, dass ihre Tochter die beste Betreuung bekommt. Ihre Windeln werden jede Stunde gewechselt.”

Und es kommt noch abgefahrener: Angeblich soll das Fläschchen mit pinkfarbenen Saphir-Diamanten verziert sein. Auch sollen die Eltern schon ein goldenes Schaukelpferd gekauft haben….

Da sind wohl bei einem Redakteur sämtliche Sicherungen durchgebrannt…