Dienstag, 07. Februar 2012, 13:27 Uhr

Oscars 2012: Das war das erste Treffen der Nominierten

Los Angeles. Traditionell treffen sich drei Wochen vor der Oscar-Verleihung alle Nominierten zum ‘Oscar Nominees Luncheon’ im legendären Beverly Hilton Hotel. Bei der Gelegenheit erhielten gestern bei dem Mittagessen auch alle ihre offizielle Nominierungsurkunde und stellen sich zu einem eigentlich sinnlosen Mega-Gruppen-Erinnerungsfoto mit den 150 geladenen Gästen. Zu erkennen ist da niemand.

Unter den bekannten Gesichtern auch die die fünf nominierten besten Hauptdarsteller George Clooney, Jean Dujardin, Brad Pitt, Gary Oldman und Demián Bichir.

Ebenfalls gesichtet Max von Sydow, Glenn Close, Rooney Mara, Kenneth Branagh, Nick Nolte, Gary Oldman, Jonah Hill, Martin Scorsese und Steven Spielberg.

George Clooney, der überraschenderweise als einer der Ersten kam, sagte später über seine angebliche Freundschaft zu Brad Pitt: “Viele glauben ja, Brad und ich würden andauernd zusammen abhängen. Die Wahrheit ist, dass ich Brad vor den Golden Globes ein ganzes Jahr lang nicht gesehen hatte. Darum macht es riesigen Spaß, sich gegenseitig mal auf den aktuellen Stand zu bringen, und Leute zu treffen, die ich lange nicht gesehen habe.”

Octavia Spencer, farbiger Jungstar aus dem Drama ‘The Help’ (Foto unten) witzelte über die festliche Veranstaltung: “Es ist lediglich ein Haufen ganz normaler Leute, die zufällig George Clooney, Glenn Close und Brady Pitt heißen”.

Fotos: A.M.P.A.S.