Mittwoch, 08. Februar 2012, 13:34 Uhr

Wollte der RTL-Bachelor gar keine Freundin, sondern nur Sex?

Köln/Berlin. So alt wie die Luxus-Doku-Soap “Der Bachelor” ist, so alt sind auch die Schummelvorwürfe über getürkte Szenen. Nun packt wieder mal eine der Protagonistinnen gegenüber der Bild-Zeitung aus, die das Blatt aber aus juristischen Gründen teilweise “anonymisiert” hat.

Eine sagte also angeblich: “Paul wäre während der Dreharbeiten am liebsten mit jeder ins Bett gegangen. Der wollte ganz sicher keine feste Freundin. Bei einer ging es zur Sache! Die hatten richtig Sex! Das wissen alle. Das wurde natürlich nie im TV verraten.“

Und die rothaarige Georgina (21), die in der Folge vom letzten Mittwoch rausflog, verriet: “Wir wurden rund um die Uhr abgefüllt! Es gab immer Champagner. Wir haben jeden Tag getrunken, was der Produktion auch sehr recht war. Eigentlich vertrage ich gar nicht so viel, aber immer wurde nachgeschenkt.”

Alle Mädels sollen dem Bericht zufolge 3.000 Euro Honorar für ihre Mitwirkung erhalten haben. Ja warum denn auch nicht?

In der Folge heute Abend geht es vorerst zurück nach Deutschland. Paul Janke, der relativ klein soll (deshalb dürfen die Kandidatinnen angeblích auch nie High Heels tragen) besucht die Familien der vier verbliebenen Kandidatinnen.

Sein erstes Home-Date hat Paul mit Katja (siehe Fotos): In ihrer Heimatstadt Hameln trifft er auch auf ihre 91-jährige Oma und ihren Vater. Katjas Oma ist begeistert von Paul, sie hat sich für ihre Enkelin immer “einen blonden Mann mit blauen Augen” gewünscht!

Fotos: RTL