Donnerstag, 09. Februar 2012, 22:30 Uhr

Drama live im TV: Kampfhund beißt Moderatorin ins Gesicht

Los Angeles. TV-Moderatorin Kyle Dyer vom lokalen TV-Sender KUSA in Denver/Us-Bundesstaat Colorado wurde vor laufenden Kameras von einem Kampfhund ins Gesicht gebissen. Die argentinische Dogge Gladiator Maximus war gestern Morgen im Studio mit ihrem Besitzer Michael Robinson und Feuerwehrmann Tyler Sugaski, der den über 40kg schweren Hund am Montag aus einem zugefrorenen Teich gerettet hatte.

Während des Gesprächs über die glückliche Rettung hatte sich Kyle Dyer immer wieder über den Hund gebeugt und ihn gestreichelt, während der bereits fortwährend mit den Zähnen gefletscht hätte. Plötzlich schnappte der zu und biß der Moderatorin in die Lippe. Die Sendung wurde daraufhin sofort abgebrochen.

Co-Moderator Gary Shapiro sagte dazu: “Max und seine Besitzer waren etwa 45 Minuten in der Redaktion, bevor sie auf Sendung gingen, und viele Mitarbeiter begrüßten und streichelten Max. Er schien völlig normal. Während des Interviews hatte Kyle ihn gestreichelt und sprach mit den beiden Gast. Ganz am Ende schnappte Max bei Kyle aus irgendeinem ??Grund zu und biß ihr in die Lippe.”

Berichten zufolge handele es sich um einen “große Bißwunde”. Dyer, die seit 15 Jahren bei dem TV-Sender arbeitet, geht es den Umständen entsprechend gut, Chirurgen versuchen ihre Lippe wieder herzustellen.

Fotos: Youtube, Facebook/KUSA