Donnerstag, 09. Februar 2012, 16:45 Uhr

Maite Kelly geht mit eigener Revue auf Tour: Premiere im März

Berlin. Sie ist zweifache Mutter, Sängerin und Tänzerin und nun auch Hauptdarstellerin in ihrer eigenen Revue: Maite Kelly ist wahrlich eine Powerfrau. Die in den 90ern durch die Kelly Family bekannt gewordene Sängerin, arbeitet bereits seit Wochen an der ‚Maite Kelly Revue’, die am 6. März Weltpremiere im Berliner Verieté Wintergarten feiert.

Obwohl die 32-jährige bereits seit Kindertagen auf der Bühne steht, ist auch ein alter Showhase wie Maite Kelly noch aufgeregt vor der Premiere, wie sie im Interview mit klatsch-tratsch.de erzählt: „Und wie, total! Es ist schließlich auch meine erste Show in der ich alleine zu sehen bin. Es gibt im Leben viele erste Male, jetzt war meine erste Pressekonferenz alleine als Maite Kelly, so was ist auch für mich sehr beeindruckend.“

In der ‚Maite Kelly Revue’, mit der das Allround-Talent ab März auch auf Tour gehen wird, ist für Groß und Klein etwas dabei. Neben – natürlich – Gesang, bietet die Show auch Tanz, Unterhaltung und glitzernde Kostüme inspiriert von den 30er und 40er Jahren. „Es ist ein Konzert, eine Show mit Revue-Elementen und es ist gleichzeitig modern. Natürlich haben wir viele Elemente der 40er, aber dennoch ist es sehr modern. Ich stehe nicht mit einer Big Band auf der Bühne, es ist eher ein Sampler. Wir haben die alten Stücke gemixt, denn man kann den nostalgischen Sound nicht widerherstellen. Aber wenn man die Musik hört, fühlt man sich gebeamt wie in einen alten Hollywood-Film und dieses Gefühl wollte ich auf die Bühne bringen“.

Doch wer jetzt glaubt, die Show wäre für die ältere Generation, hat sich geirrt, denn Maite fügt hinzu: „Die Show wird immer moderner, im Laufe der Zeit. Mein Tanzpartner tanzt Standart, ist gleichzeitig aber auch ein Hip Hopper. Und wir haben einige Bewegungen, die haben mich schon gefordert, man muss sich das vorstellen, wie Charleston mit Hip Hop.“

Das Faible für die Musik aus längst vergangenen Zeiten bekam Maite durch ihre Eltern. Aber auch die Teilnahme bei der Tanzshow ‚Let’s Dance’, bei der sie in diesem Jahr in der Jury sitzen darf, haben einen Großteil dazu beigetragen: „Während der Zeit von ‚Let’s Dance habe ich unheimlich viel recherchiert, weil mich die ganze Tänze und die Zeit interessiert haben. Und ich habe gemerkt, dass meine Stimme in dieses Genre passt und ich mich unglaublich wohl dabei fühle!“

Neben Songst aus ihrem aktuellen Album ‚Das volle Programm’, wird Maite auch alte Songs der Kelly Family wie einige bekannte Chansons mit in die Revue einbauen. „Ich will das es etwas für die ganze Familie ist, am Ende des Tages sollen die Menschen sagen, Wow das war wirklich herzlich, nicht nur beeindruckt von der Leistung, sondern es soll auch etwas fürs Herz sein“, das wünscht sich zumindest die Hauptdarstellerin selbst.

Den Tourauftakt gibt Maite Kelly am 6. März in Berlin, wird aber auch durch andere große Städte in Deutschlands touren. Des weiteren wird sie mit dem ‚Frühlingsfest der Überraschungen’ von Florian Silbereisen auf Tour gehen.

Fotos: wenn.com, Universal