Samstag, 11. Februar 2012, 15:18 Uhr

Daniel Radcliffe war erst dreimal in einem Club

London. Daniel Radcliffe war erst dreimal in seinem Leben in einem Club. Der 22-jährige Schauspieler, der im August 2010 aufhörte, Alkohol zu trinken, beteuert, eine “langweilige” Person zu sein. So habe er bei seinen Diskothek-Erfahrungen keinerlei Spaß gehabt, wie er im Interview mit dem britischen Radiosender BBC2 zugibt.

“Ich glaube, Paparazzi wissen, dass ich ziemlich langweilig bin, deshalb folgen sie mir nicht. Ich mache nicht viel. Ich gehe zur Arbeit, mache meinen Job, komme nach Hause und dann schlafe ich. Da ist wirklich nichts, was ich dazwischen mache. Ich glaube, ich war in drei Clubs in meinem Leben und das waren furchtbare Nächte. Es war einfach schrecklich, da muss ich nicht reingehen.”

Es habe ihn auch zu einem besseren Menschen gemacht, dass er den Alkohol aufgegeben hat, versichert der ‘Harry Potter’-Star, da er durch seine Nüchternheit neue Möglichkeiten hatte. “Es ist ein erneuertes Glück, das ich nicht erwartet hatte. Ich habe nun die wundervollste Beziehung zu meiner Mutter und meinem Vater und einfach generell zu allen Leuten. Ich lebe jetzt nicht mehr in Angst. Es gibt manchmal Momente, in denen ich mir eine Situation ansehe und denke: ‘Wow, ich wäre nie in der Lage gewesen, hier zu sein, wenn ich immer noch trinken würde.'” (Bang)