Samstag, 11. Februar 2012, 8:56 Uhr

Madonna fand Super-Bowl-Mittelfinger von M.I.A. kindisch

New York. Popdiva Madonna findet M.I.A.s Verhalten beim Super Bowl kindisch. Die Queen of Pop begeisterte am Sonntag, 5. Februar, mit ihrem Auftritt in der Halbzeitshow des Sport-Events zwar ein weltweites Publikum, allerdings sorgte M.I.A., die mit der 53-Jährigen und Rapperin Nicki Minaj die neue Single ‘Give Me All Your Luvin” sang, für einen Skandal, als sie ihren Mittelfinger in die Kamera streckte. Madonna äußert sich nun erstmals zu dem Vorfall und zeigt sich nicht begeistert.

“Ich wusste davon gar nichts, um ehrlich zu sein. Ich habe davon nichts gehört, bis ich gegangen bin. Ich habe es herausgefunden, als ich im Aufzug zum Auto war, das mich zum Flughafen brachte”, erinnert sie sich im Interview mit dem Radiosender KIIS-FM.

“Ich war darüber nicht glücklich. Ich weiß, dass das irgendwie Punk-Rock und alles ist, aber für mich war da einfach so ein Gefühl von Liebe und guter Energie und positiver Einstellung und das schien einfach so negativ. Das ist irgendwie so eine bedeutungslose Teenager-Sache auf der einen Seite, aber da war so ein Gefühl von Liebe und Einheit, also was sollte das? Es war einfach fehl am Platz.”

Der ausstrahlende Sender NBC wies nach dem Auftritt jegliche Schuld von sich und drückte durch einen Sprecher sein Bedauern über den Vorfall aus. “Unser System war zu spät, um die unangebrachte Geste zu verdecken und wir entschuldigen uns dafür bei unseren Zuschauern.” (Bang)

Foto: wenn.com