Sonntag, 12. Februar 2012, 11:23 Uhr

Angelina Jolie und Brad Pitt in Berlin: Standing Ovations für Filmdebüt

Berlin. Gestern Abend fand anläßlich der Berlinale die Premiere von Angelina Jolies Regiedebüt „In The Land Of Blood And Honey“ und das Publikum feierte die 36-Jährige danach mit langanhaltendem, begeisterten Applaus und Standing Ovations im Haus der Berliner Festspiele in der Schaperstraße.

Jolie (im langen goldenen Glitzerkleid) hatte auf dem roten Teppich ihren Lebensgefährten Brad Pitt (48) mitgebracht, mit dem sie sich während der Vorführungzum Italiener “Zosimo” in der Fasanenstraße verzogen hatte. Der Laden hatte extra geschlossen, damit das Paar mit ein paar Begleitern ungestört dinnieren konnte.

Zuvor gab Brad Pitt nach dem Eintreffen mit Jolie gut gelaunt allein ein paar Autogramme, verschwand mit ihr ins Kino, um es schnell nach Beginn des Vorspanns wieder zu verlassen.

Nach dem Ende der Vorstellung ging es wieder rüber in den Kinosaal, in dem noch eine Podiumsdiskussion stattfand.

Auf der Pressekonferenz am Nachmittag hatte Jolie übrigens die teilweise äußerst harte Szenen verteidigt: “Ein Kriegsfilm muss schlimme Bilder liefern, damit er in Erinnerung bleibt. Es ist ja auch nur ein Ausschnitt des ganzen Horrors eines Kriegs.“

Fotos: wenn.com