Montag, 13. Februar 2012, 22:02 Uhr

Nervo: Die australischen Pop-Zwillinge erstmals in Deutschland

Köln. Die australischen Zwillinge begannen ihre Karriere im Alter von 16 Jahren als Models und gelten mittlerweile als das begehrteste DJ-Duo in der Dance-Szene. Ein resolutes Schwester-Tag-Team, das mit seinem ansteckenden Elektrohouse mittlerweile eine feste Größe in der weltweiten Club-Szene ist.

Sie arbeiteten mit Koryphäen wie Avicii, Armin van Buuren, Afrojack, Kaskade, Laidback Luke, Steve Aoki, Dimitri Vegas, Like Mike, Dadalife und John Dahlbäck zusammen.

Außerdem sind Nervo auch in der Welt der zeitgenössischen Pop-Musik zuhause und schrieben, produzierten und sangen für Künstler wie Ke$ha, Kylie Minogue, The Pussycat Dolls, Nicole Scherzinger und Jennifer Hudson.

Ihr großer Durchbruch als Songwriterinnen kam mit David Guettas weltweitem Hit „When Love Takes Over“ (feat. Kelly Rowland), der auf Nr. 1 in 11 Ländern landete und einen Grammy im Jahr 2010 gewann. Nervo sind außerdem Co-Autoren für „Night Of Your Life“ (feat. Jennifer Hudson) auf Guettas aktuellem Nummer 1 Album „Nothing But The Beat“.

„We`re All No One“ ist nicht nur Nervos erste Veröffentlichung bei EMI, sondern auch ihr erster eigener kommerzieller Track und eine deutliche Abkehr in Stil und Sound von ihren früheren eher Underground-Dancefloor-Produktionen. Mit diesem Track präsentieren sie eine kühne neue Vision, die auf die Zukunft von Pop, Elektro und Dance Synergien setzt.

Im Handumdrehen erreichte „We`re All No One“ Platz 8 der Dance Billboard Charts und ist auch aus den deutschen Clubs nicht mehr weg zu denken. Mittlerweile hagelt es regelrecht Radioplaylisten (Airplaycharts aktuell Platz 71 – Tendenz steigend) und auch bei MTV und VIVA hat das Video einen Rotationsplatz eingenommen.

Fotos: EMI