Montag, 13. Februar 2012, 11:54 Uhr

"The Artist" räumt bei den britischen Film-Awards sieben Preise ab

London. ‘The Artist’ sahnte gestern bei den British Academy Film Awards (kurz: BAFTAs) sieben Preise ab. Der französische Stummfilm von Michel Hazanavicius gilt nicht umsonst als Oscar-Favorit – schon vor der Vergabe der Academy Awards am 26. Februar zeigt er sich bei den alljährlichen Preisverleihungen als Abräumer. So auch bei dem britischen Äquivalent zu den Oscars.

Bei dem Event in London, das von Entertainer Stephen Fry moderiert wurde, gewann ‘The Artist’ unter anderem in den Kategorien ‘Bester Film’ und ‘Beste Regie’. Und auch der Hauptdarsteller des Films, Jean Dujardin, ging siegreich hervor und stach damit seine Konkurrenz – George Clooney (‘The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten’), Brad Pitt (‘Die Kunst zu gewinnen – Moneyball’), Gary Oldman (‘Dame, König, As, Spion’) und Michael Fassbender (‘Shame’) – aus.

In seiner Dankesrede stotterte Dujardin: “Ich bin sehr, sehr stolz. Entschuldigung – ich bin so schockiert.”

Als beste Hauptdarstellerin wurde Meryl Streep für ihre Darstellung der ehemaligen britischen Premierministerin Margaret Thatcher in ‘Die Eiserne Lady’ ausgezeichnet. Bei der Entgegennahme der Trophäe verlor die 62-jährige Schauspielerin einen ihrer Designer-Schuhe, der ihr jedoch von ihrem Laudator Colin Firth wieder angesteckt wurde.

Newcomerin Octavia Spencer konnte indes als beste Nebendarstellerin überzeugen. Sie wurde für ihre Verkörperung des Hausmädchens Minny Jackson ausgezeichnet. ‘BANG Showbiz’ verriet sie anschließend: “Ich hätte mir das nie erträumt. Das war wirklich ein emotionaler Moment für mich. Und mir kommen nicht so leicht die Tränen!” Weiter beteuerte sie, gar nicht gerne im Rampenlicht zu stehen. “Die Aufmerksamkeit ist überwältigend. Ich halte mich lieber bedeckt und trage nicht so viel Make-up oder Strumpfhosen und Schuhe. Ein bisschen weniger Aufmerksamkeit wäre also schön!”

Die großen Gewinner der BAFTAS 2012:

Bester Film: ‘The Artist’
Bester britische Film: ‘Dame, König, As, Spion’
Beste Regie: Michel Hazanavicius, ‘The Artist’
Bester Hauptdarsteller: Jean Dujardin, ‘The Artist’
Beste Hauptdarstellerin: Meryl Streep, ‘Die Eiserne Lady’
Bester Nebendarsteller: Christopher Plummer, ‘Beginners’
Beste Nebendarstellerin: Octavia Spencer, ‘The Help’
Bester fremdsprachiger Film: ‘Die Haut, in der ich wohne’
Bestes Originaldrehbuch: Michel Hazanavicius, ‘The Artist’
Bestes adaptiertes Drehbuch: ‘Dame, König, As, Spion’
Beste Dokumentation: ‘Senna’
Bester Animationsfilm: ‘Rango’

Foto: wenn.com