Dienstag, 14. Februar 2012, 19:20 Uhr

Pop-Superstar Nicki Minaj will nicht als sexy abgestempelt werden

New York/London. Darauf legt sie großen Wert: Nicki Minaj will nicht als sexy abgestempelt werden. Wie die R&B-Sängerin (‘Where Them Girls At’) im Interview verrät, habe man ihr zu Beginn ihrer Karriere geraten, verführerisch zu wirken, was sie – anders als viele Künstlerinnen im Business – jedoch stets abgelehnt habe.

Stattdessen möchte sie, dass ihr Aussehen die verschiedenen Facetten ihrer Persönlichkeit wiederspiegelt.

“Als es für mich in der Rap-Szene ernst wurde, haben mir die Leute, die mir am nächsten standen, gesagt: ‘Du solltest dich so und so kleiden, du solltest so und so reden, du solltest so und so rappen.’ Ich fühlte mich dadurch total eingeengt”, berichtet Minaj dem ‘Daily Telegraph’. “Es schien, als müssten Frauen im Hip-Hop unbedingt sexy sein. Ich dachte, dass das wirklich erforderlich sei. Aber das ist langweilig; typisch sexy. Ich meine, Frauen wollen zwar sexy sein, aber ich denke, dass man auch andere Seiten an sich hat.”

Auch in Sachen Romantik tanzt die 29-Jährige aus der Reihe. “Ich liebe Feuer. Ich glaube nicht, dass ich jemals eine herkömmliche Beziehung führen könnte. Ich bin total wahnsinnig – was offensichtlich ist”, gesteht die quirlige, aus Trinidad stammende Musikerin. “Aber wenn du mich glücklich machen willst, musst du komisch, intelligent und in der Lage sein, gute Gespräch mit mir zu führen”, beschreibt Minaj ihren Traummann. Dabei bleibt es jedoch nicht: “Wenn du das schaffst und dann auch noch jemand bist, zu dem ich mich körperlich hingezogen fühle, dann ist das schon mal die halbe Miete”, fügt sie bestimmt hinzu. (Bang)

Foto: wenn.com