Donnerstag, 16. Februar 2012, 23:44 Uhr

Brigitte Nielsen im Rosenkleid mit Lugner beim Opernball

Wien. Für die RTL-Dschungelkönigin Brigitte Nielsen und den Wiener Baulöwen Richard Lugner (79) ist heute ein großer Tag. Das Paar beehrte den Wiener Opernball – gemeinsam mit der leicht gehbehinderten Filmlegende Roger Moore und dessen Gattin Kristina Tholstrup.

Brigitte Nielsens (Lugner nennt sie liebevoll “Gitti Cat”) knallrotes Kleid war mit angeblich 1000 kleinen Röschen bestickt.

Das sonst so übliche Gedränge bei der Ankunft Lugners mit seiner immer teuer bezahlten Begleitung blieb aus. Kameraleute und Fotografen mußten sich diesmal einem weitaus strengeren Regime unterwerfen.

Bei Lugner wurde es dann aber trotzdem eng: Starlet Gina-Lisa Lohfink, Hans- Joachim Frey (Veranstalter des Semper- Opernballs in Dresden) und die Charlie-Chaplin-Enkelin Oona Castilla Chaplin wurden in die Loge gepfercht.

Über Letztere sagte der putzige Lugner gegenüber der ‘Kronenzeitung’ in seiner bekannten direkten Art: “Sie wurde mir beim Mittagessen auf’s Aug’ gedrückt. Mausi hat gesagt, sie kann auf ihrem Schoß sitzen”. Mausi heißt eigentlich Christina. Die 46-Jährige ist Lugners Ex (ebenfalls mit Dschungelcamp-Erfahrung) und wird auch neben Lugners blutjunger neuer Freundin “Katzi” aka Anastasia Sokol (22, siehe Foto) sitzen. Was für ein Spaß!

Nielsen war nach dem Opernball zutiefst gerührt: “Ich hatte Tränen in den Augen. Das war eine der schönsten Sachen, die ich jemals gesehen habe – und ich habe schon wirklich viel gesehen”.

Gina-Lisa Lohfink ließ sich erst um 1 Uhr morgens in Lugners Loge blicken. Während Brigitte Nielsen ihren Platz räumte, drehte der Baumeister auch Szenen für seinen Film. Er soll zu Lugners 80. Geburtstag in die Kinos kommen, berichtet ‘Society24.at’.

Außerdem unter den 6000 Gästen gesichtet: Ex-Supermodel Helena Christensen, Geiger David Garrett, Hollywoodstar Rosario Dawson, Boris Becker mit Gattin Lilly, Lothar Matthäus und Freundin Joanna Tuczynska, Niki Lauda mit Gattin Birgit und auch Supertranse Conchita Wurst.

Tickets für den Opernball kosteten zwischen 250 Euro zum Flanieren durchs und bis zu 18.500 Euro für eine der Logen.

Foto: Michael Poehn / Wiener Staatsoper