Donnerstag, 16. Februar 2012, 13:35 Uhr

Lady Gaga erschreckt ihren Lover mit Vampirzähnen

New York. Hier wieder einer der Geschichten aus der Gagalaxis, von der man nichts weiß, ob sie nun erlogen ist oder eben nicht: Lady Gaga wurde am Valentinstag angeblich zum Vampir. Die Sängerin setzte sich Vampirzähne ein und beschmierte sich selbst mit Blut, um ihren Freund, den ‘Vampire Diaries’-Darsteller Taylor Kinney, zum Tag der Liebe zu überraschen.

Das Paar verbrachte am Dienstag zum ersten Mal den romantischen Feiertag gemeinsam.

“Sie hat sich [die Verkleidung] drei Wochen vor dem großen Tag online bestellt, weil er Sex im Vampirstil mag”, berichtet ein Insider gegenüber  der britischen Zeitung ‘The Sun’. “Sie hatten einen sehr entspannten Abend in Taylors Haus, haben viel Rotwein getrunken und Spaghetti gegessen.”
Als Geschenk überreichte Gaga ihrem Liebsten ein neugeschnittene Version ihres Videos ‘Yoü and I’, bei dessen Dreh sich das Paar einst verliebte.

Nicht zum ersten Mal hatten die beiden ein außergewöhnliches Date. So trafen sie sich kürzlich in einer Schießanlage. “Gaga liebt alles, was extrem ist”, verriet ein Informant. “Einen Haufen Männer beim Entladen ihrer Waffen zu beobachten, macht sie an. Taylor und seine Freunde haben sie gerne um sich, weil sie so lustig ist. Sie liebt es, danach für ein paar Bier ins Pub zu gehen.” (Bang)

Foto: wenn.com