Donnerstag, 16. Februar 2012, 17:05 Uhr

"Wetten, dass...?" Thomas Gottschalk lobt seinen Nachfolger Markus Lanz

Hamburg. Also damit das von vornherein mal klar ist: Thomas Gottschalk ist bezüglich Markus Lanz voll des Lobes. Der ehemalige ‘Wetten, dass..?’-Moderator, der seit Januar in der ARD im Vorabend seine Sendung ‘Gottschalk Live’ präsentiert, hat für seinen angeblichen Nachfolger nur nette Worte übrig. “Ich kenne ihn persönlich kaum, aber habe ihn als eloquenten und freundlichen Kollegen auf meiner Couch erlebt. Seine Talkshow am Abend macht er ausgezeichnet”, befindet er im Interview mit ‘Spiegel Online’.

Dass die Suche nach einem neuen Moderator für die ZDF-Show sich so lange hinzieht und Favoriten wie Hape Kerkeling und Jörg Pilawa ablehnten, sieht Gottschalk nicht als Grund, die Sendung einzustellen. “Es war nie meine Absicht, mit meinem Ausstieg auch die Show zu Grabe zu tragen”, versichert der 61-Jährige. “Wäre es nach mir gegangen, hätte man nach dem Abschied von Sean Connery auch mit der James-Bond-Serie Schluss machen können – was ein großer Fehler gewesen wäre.”

Mit dem Einladen der Gäste kann er Lanz allerdings nicht helfen. “Das funktioniert doch nicht so, dass ich Johnny Depp anrufe, um ihn für den nächsten Samstag nach Friedrichshafen zu quatschen, sondern wir bitten Disney auf Knien, sich für uns vor Johnny Depp auf den Bauch zu werfen, damit er kommt. Das war ihm bei mir egal; ich fürchte, das wird ihm auch bei Lanz egal sein.”

Einen wichtigen Ratschlag gibt Gottschalk seinem Nachfolger mit auf den Weg: “Nach der ersten Sendung ‘Spiegel Online’ vermeiden und am Montag danach keine Zeitungen lesen. Nach meiner ersten Show hat die Münchener ‘Abendzeitung’ getitelt: ‘Wir wollen Frank Elstner wieder haben!'”

Voraussichtliche Gäste sind heute bei ‘Gottschalk Live’ (Foto oben mit Ehefrau Thea, die die Sendung am Dienstag beehrte) um 19.20 uhr im ersten Star-Tenor Jonas Kaufmann und Oliver Kalkofe mit Kino-Tipps. (Bang)

Fotos: ARD/Philipp Hageni