Freitag, 17. Februar 2012, 13:27 Uhr

Pete Doherty bestätigt offiziell seine Vaterschaft

London. Pete Doherty hat in einem Interview bekräftigt, dass er wieder Vater geworden ist. Nachdem vor kurzem das südafrikanische Model Lindi Hingston behauptet hatte, dass der 32-jährige Rocksänger der Vater ihrer sechs Wochen alten Tochter Aisling ist, hat dieser dies nun selbst bestätigt.

“Ja, sie ist meine [Tochter]”, gesteht er der britischen Zeitung ‘The Independent’. “Das kleine Mädchen wurde zwei Monate zu früh geboren. Ich habe versucht, zur Geburt da zu sein.” Dass die Mutter der Kleinen sich dafür entschieden hat, Dohertys Vaterschaft öffentlich zu machen, wundert ihn derweil, da Hingston 2007 eine Zeitung verklagte, die Gerüchte um eine Liaison zwischen den beiden in die Welt gesetzt hatte. “Ich bin wirklich überrascht, dass sie das gemacht hat”, so der einstige Babyshambles-Frontmann.

Neues Liebesglück hat Doherty indes mit einer anderen Frau gefunden, will ihren Namen allerdings nicht preisgeben. Für seine Freundin will sich der mit Drogenproblemen beladene Musiker nun sogar bessern. “Ich habe aufgehört zu spritzen”, erklärt er stolz und betont: “Ich kann nur in einer ernsten Beziehung sein, wenn ich auch einen Gang runter schalte. Wenn du den ganzen Tag zugedröhnt bist, hat sonst niemand in deinem Leben Platz, vor allem wenn es sich um eine Englische Rose wie sie handelt.” Seine Herzensdame wolle er zudem vor seinem Schicksal bewahren. “Ich würde sie nichts anrühren lassen, das könnte ich nicht”, beteuert der skandalverfolgte Star, der sich momentan in Behandlung befindet, um seine Sucht in den Griff zu bekommen. (Bang)