Sonntag, 19. Februar 2012, 10:44 Uhr

George Clooney: Abendessen mit Freunden und Fastfood

Los Angeles. George Clooney hatte nach seinem Sieg bei den Golden Globes Heißhunger auf Fast Food. Nachdem der 50-jährige Star bei der Preisverleihung im Januar für seine Darstellung in ‘The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten’ als bester Hauptdarsteller ausgezeichnet worden war, hielt er es nicht lange bei der Aftershow-Party aus. Stattdessen lud George Clooney einige seiner Freunde zum Abendessen ein, ließ dabei jedoch nicht Kaviar, Hummer oder Champagner kommen.

“George isst nur selten Fast Food, aber er liebt Big Macs und der Heißhunger überkam ihn nach den Globes”, enthüllt ein Insider dem ‘National Enquirer’. Im Anschluss an das obligatorische Händeschütteln, den Austausch von Freundlichkeiten mit anderen Promis und das Posieren für Fotos habe er dem Verlangen nach dem Hamburger schließlich nachgegeben.

“Er schaute seine Freundin Stacy Keibler an und meinte: ‘Du wirst es nicht glauben, aber ich habe eine Big-Mac-Attacke!'”, fährt der Informant mit seinem Bericht fort. “Stacy schaute ihn besorgt an, bis sie merkte, dass er bloß Lust auf fettiges Essen hatte. Er bleibt nicht gerne zu lange bei solchen Branchen-Partys und er hatte bereits einige seiner Freunden zu sich nach Hause eingeladen. Also schickte er zwei Assistenten los, um 100 Big Macs zu kaufen.”

Für die Lieferung mussten die zwei Helfer drei McDonalds-Filialen aufsuchen, heißt es weiter. “George feierte seinen Sieg mit Stacy, einigen engen Freunden, Crew-Mitgliedern von seinem Film und seinen Big Macs – wie ein ganz normaler Typ”, schließt der Erzähler ab. (Bang)

Foto: wenn.com