Montag, 20. Februar 2012, 16:51 Uhr

Antonio Banderas spielt spanischen Maler Pablo Picasso

Los Angeles. Antonio Banderas (Gesteen mit Gattin Melanie Griffith bei den Goya-Awards in Madrid) wird für ein geplantes Biopic in die Rolle des Pablo Picasso schlüpfen. Wie ‘Variety.com’ berichtet, plant der spanische Filmregisseur Carlos Saura, das Leben des berühmten Malers und Bildhauers, der als einer der einflussreichsten Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts gilt, auf die Leinwand zu bringen.

Dargestellt wird Picasso von Antonio Banderas (51) und wie dieser im Interview mit der spanischen Zeitung ‘El Pais’ verrät, habe er die Rolle zunächst nicht annehmen wollen: “Picasso ist ein Charakter, der mich schon lange verfolgt und den ich immer wieder abgelehnt habe. Er verdient viel Respekt, denn ich stamme aus Malaga und wurde nur vier Straßen von dort, wo er geboren wurde, geboren.”

Der Titel des Filmes lautet ’33 Dias’ und soll sich dementsprechend auf die 33 Tage konzentrieren, die Picasso mit der Erstellung seines Bildes ‘Guernica’ – eines seiner bekanntesten Werke – zubrachte. Dieses malte er 1937 als Reaktion auf die Zerstörung der baskischen Stadt Gernika durch einen deutsch-italienischen Luftangriff. Neben der Entstehung des Werkes wird sich der Streifen aber auch mit Picassos Liebesbeziehung zu der französischen Künstlerin Dora Maar beschäftigen.

Das Drehbuch schrieb Saura gemeinsam mit Elias Querejeta und Louis-Charles Sirjacq. Die Dreharbeiten sollen im Sommer in Paris und Gernika beginnen. (Bang)

Foto: wenn.com