Montag, 20. Februar 2012, 14:57 Uhr

Lady Gaga holt sich Michael Jacksons Schlafberater ins Haus

New York. Lady Gaga glaubt, dass sie im Schlaf vom Teufel heimgesucht wird. Die US-amerikanische Popsängerin hat Deepak Chopra, den früheren Arzt und geistlichen Berater des 2009 verstorbenen Michael Jackson, engagiert, um mit seiner Hilfe böse Geister aus ihren furchterregenden Träumen zu vertreiben.

Der Mediziner verhalf Jackson seinerzeit mit Beratungssitzungen zu einer Verbesserung von Schlaf und Atemmuster.

“Ich habe diesen wiederkehrenden Traum in dem ein Geist in meinem Haus ist und mich in diesem Raum führt, in dem ein blondes Mädchen mit Seilen an ihren Gliedmaßen auseinander gezogen wird”, beschreibt Lady Gaga ihre nächtlichen Erlebnisse. “Ich habe Deepak gesagt, dass der Traum so furchterregend sei, dass ich irgendwie dachte, dass eine teuflische Macht von mir Besitz ergreifen will.”

Chopra habe ihr geraten, sich keine Sorgen zu machen. “Er lachte und sagte mir, dass ich lernen sollte, meine eigene Verrücktheit anzunehmen. Ich sagte zu ihm: ‘Der Teufel versucht, mich zu holen, Deepak. Ich bin ein gutes Mädchen!’ Er sagte, dass ich mir keine Sorgen machen soll.”

Von dem Arzt erhofft sich die 25-Jährige außerdem, dass er ihr mit ihrem Wunsch behilflich sein kann, ins Koma zu fallen und frei zu schweben. “Ich möchte in ein Koma fallen und frei schweben. Ich bin eine sehr spirituelle Person”, wird sie von der Zeitung ‘Daily Star’ zitiert. “Deepak ist die einflussreichste Person in meinem Leben. Seine Botschaft ist eine wirkliche Inspiration.” In diesem Sinne helfe er ihr, in ihre Geistlichkeit einzutauchen und einen Schritt weiter in diese Richtung zu gehen. (Bang)

Foto: wenn.com