Dienstag, 21. Februar 2012, 9:50 Uhr

Elton John in Sorge, dass Adoptivsohn später gehänselt wird

London. Elton John und David Furnish haben Angst, dass ihr Sohn später gehänselt werden könnte. Der Sänger und sein Gatte durften sich im Dezember 2010 über die Geburt des kleinen Zachary Jackson Levon freuen, machen sich nun aber Sorgen, dass ihr Sohn irgendwann Opfer von Mobbing werden könnte.

Elton John sagte: “Ich glaube, dass ihm viel Aufmerksamkeit zuteil wird”, meint Furnish. “Er wird wahrscheinlich doppelt stigmatisiert, weil einer seiner Väter extrem berühmt ist und er dann auch noch zwei Väter hat.”

Das Paar lässt sich bereits seit längerem beraten, wie es seinem Sohn am besten erklären kann, warum er zwei Männer als Eltern hat. “Wir holen uns Hilfe von  Ratgebern”, gab Furnish zu. “Wir haben auch ein ganzes Sammelalbum darüber gemacht, wie er entstanden ist, welche Leute darin involviert waren und wie die Absicht Liebe war.Wir werden ihn dazu erziehen, stolz auf das zu sein, was er ist.”

John und Furnish sind seit 2005 verheiratet. Zachary kam vor 13 Monaten mithilfe einer Leihmutter zur Welt. (Bang)

Foto: wenn.com