Mittwoch, 22. Februar 2012, 23:59 Uhr

Paris Hilton jammert: "Party machen ist harte Arbeit!“

Hamburg, Paris Hilton (31) kennt jeder – oder glaubt es zumindest. Im neuen FHM Herrenmagazin werden aber nicht nur die absoluten Zucker-Seiten des Covergirls gezeigt. Geschäftlich ist die Party-Königin und Hotelkonzern-Erbin auch top. So besitzt Glückspilz Paris Hilton ein Moto-GP-Team, hat bereits drei Bestseller geschrieben, bringt demnächst in neues Album mit House Music heraus und eröffnet bald eine eigene Beach-Club-Kette.

Eigentlich ein Wunder, dass Paris Hilton neben der Arbeit noch Zeit für Partys hat – aber die begeisterte Ferrari-Fahrerin bezeichnet ihre Party-Besuche vor allem als Job: “Ich gehe auf Partys, das ist richtig. Aber um zu arbeiten! Zeit für mich habe ich dann nicht wirklich.”

Und was macht für Hilton eigentlich die perfekte Party aus? “Am wichtigsten ist immer der DJ! Es liegt in seiner Macht, ob die Leute richtig abfeiern. Wenn ich einen richtig guten Club besuche, der DJ aber schlecht auflegt, dann habe ich auch keinen Spaß. Es gibt zurzeit unglaublich viele grandiose DJs. Ich denke, die Tracks von Skillex, Deadmau5 und LSL gehen momentan ziemlich ab. Ich weiß, wovon ich rede, weil ich im letzten Jahr auf mehr als 100 Partys war. Ich habe alles gehört, was es gibt.”

Die 31-jährige gesteht in dem Interview in der aktuellen FHM auch ihre Leidenschaft fürs Autofahren: “Mein Ferrari Spider ist ganz neu, den liebe ich sehr. Und von meinem Lexus LFA werden nur 100 produziert, ich besitze das zweite Modell, das gebaut wurde.”

Fotos: FHM 2012