Donnerstag, 23. Februar 2012, 18:11 Uhr

Rihanna: Idee zur Kollaboration mit Chris Brown kam von ihr

Los Angeles. So schlimm können die Erinnerungen an die Trennung von Ex-Freund Chris Brown nicht sein, wenn die Idee zu einer beruflichen Zusammenarbeit von Rihanna selbst kam, wie der Produzent des Songs The Dream jetzt erzählte.

Der war regelrecht geschockt als die 24-jährige ihren Wunschduett-Partner erwähnte, schließlich ging die Beziehung vor drei Jahren handgreiflich auseinander. The Dream gegenüber ‚MTV’: „Letzten Endes ist sie eine Freundin von mir, wenn sie es wirklich tun will, dann soll sie es machen! Als sie es mir sagte, wusste ich, dass sie nicht verrückt war. Ich wusste, dass sie gründlich darüber nachgedacht hatte und sich der Reaktionen darauf auch bewusst war!“

Doch die Sängerin ist sich ihrer Sache sicher, anscheinend hat sie ihrem Ex bereits verziehen, wie The Dream erklärt: „Ich sagte zu ihr, ‘Sage nicht das du ihm verziehen hast, wenn du es noch nicht getan hast. Jeder weiß was damals passiert ist, du musst stark genug sein es wirklich zu verzeihen, wenn nicht, dann musst du auch bei deiner Meinung bleiben’.“

Zusammen mit Chris Brown hat Rihanna ihren Song ‚Birthday Cake’ vom aktuellen Album ‚Talk That Talk’ als Duett aufgenommen.