Freitag, 24. Februar 2012, 8:45 Uhr

Germany's Next Topmodel: Alles eine Nummer kleiner

München. Gestern Abend startete auf ProSieben die siebte “Germanys Next Topmodel”-Staffel, aber irgendwie ist dieses Mal alles ein klein wenig anders als sonst. Nicht nur, dass man ständig an die kaputte Ehe mit Seal denken muss, wenn man die arme Heidi Klum (36) vor der Kamera hin und her stöckeln sieht, irgendwie erwartet man auch nicht sooo viel neues von der berühmten Show.

Aber vielleicht präsentiert sich die Model-Casting-Show dieses Jahr auch gerade deswegen mit einem völlig anderen Konzept. Anders als gewohnt, wurden in der allerersten, gestrigen Folge nicht die Castings in den verschiedenen Städten gezeigt, in denen man sonst immer eine Unzahl von tollen Mädchen bewundern konnte, an die man sich später aber irgendwie auch nicht mehr wirklich erinnerte.

Stattdessen begann man dieses Mal mit einer Show aus München, die bereits Final-Feeling hatte. Auf einem riesigen Laufsteg und mit Live-Publikum stolzierten die Mädchen mit dem großen Model-Traum vor die dreiköpfige Jury, bestehend aus Modelmama Heidi, Thomas Hayo und Thomas Rath.

Aber noch eine Idee soll der Castingshow den gewissen, bisher fehlenden Touch verleihen. Es gibt zusätzliche Kameras, damit die Ladys noch näher und detaillierter zu sehen sind. Aber muss man sich wirklich jede kleinste Gesichtsbewegung von jedem einzelnen Model anschauen und einprägen? Bis her lief es eigentlich auch ganz gut ohne zusätzliche Kameras….

50 schlanke, teilweise etwas zu schlanke, Mädchen trippelten über den Catwalk um ihr Laufsteg-Talent zu zeigen. Außerdem wurde von jeder einzelnen Dame ein Selbstporträt vorgestellt. Für fast die Hälfte der Mädchen platzte der Traum gleich wieder und sie durften nach Hause gehen. Na immerhin sind unter den 25 verbliebenen Mädels einige wirklich vielversprechende, bildhübsche Kandidatinnen dabei.

Und da bei GNTM dieses Jahr anscheinend alles viel glamouröser, spektakulärer und anspruchsvoller ist, geht es für diese 25 Model-Talente schon in der zweiten Folge nach Thailand, zum sexy Bikini-Shooting am Strand.

Was will man mehr?

 

Fotos: ProSieben/ Oliver S.