Samstag, 25. Februar 2012, 12:18 Uhr

Sacha Baron Cohen darf nun doch zu den Oscars und "ist Teil der Show"

Los Angeles. Sacha Baron Cohen wird bei den Oscars anwesend sein. Nachdem zunächst berichtet wurde, der ‘Borat’-Darsteller sei von der Veranstaltung, die morgen, 26. Februar, in Los Angeles stattfindet, ausgeladen worden, versichert Brian Gazer, der Produzent der Verleihung, dass Baron Cohen mit von der Partie sein wird.

“Wir respektieren ihn wirklich als Künstler und er darf kommen. Er ist Teil der Show”, erklärt Gazer gegenüber ‘Access Hollywood’.

Berichten zufolge will der britische Schauspieler in der Verkleidung seiner neusten Filmfigur – der eines mittelöstlichen Diktators, den er in ‘The Dictator’ spielt – bei den Oscars über den roten Teppich laufen. Dieser PR-Stunt hätte der Academy jedoch gar nicht gefallen, weshalb sie ihn wieder ausgeladen haben soll. Der 40-Jährige ist allerdings selbst Mitglied der Academy und zudem Teil der Besetzung des Oscar-Favoriten ‘Hugo Cabret’.

Obwohl es zunächst hieß, Baron Cohen dürfe nur kommen, wenn er sich nicht als Diktator verkleidet, erklärte Gazer in einem Interview mit ‘Extra’: “Wir freuen uns, ihn dabei zu haben und er wird als Diktator verkleidet über den roten Teppich gehen.”

Auf Twitter postete Cohen unterdessen ein Foto mit seinen Oscar-Tickets in der einen Hand – und einer goldenen Pistole in der anderen.

Fotos: Paramount, wenn.com