Montag, 27. Februar 2012, 15:25 Uhr

Kino-Charts der Woche: "Safe House" und "Ghost Rider" Top-Neueinsteiger

Baden- Baden. Am „Oscar“-Wochenende lieferten sich „Safe House“ (Fotos) und „Ghost Rider: Spirit of Vengeance“ einen Kampf um den besten Neueinstieg der offiziellen deutschen Kino-Charts, ermittelt von media control. Mit geringem Vorsprung gelang dem Thriller über zwei flüchtige CIA-Agenten der Sprung auf Platz zwei der Hitliste. Nach vorläufigen Angaben sahen rund 156.000 Besucher das Hollywood-Debüt von Regisseur Daniel Espinosa.

Knapp hinter Denzel Washington und Ryan Reynolds gelüstet es dem „Ghost Rider 2“ nach Rache. Nicolas Cage schlüpfte erneut in die Rolle des ehemaligen Motorrad-Stuntmans und lockte am Startwochenende 154.000 Zuschauer in die Kinosäle. Vor fünf Jahren wurden insgesamt 736.000 Tickets für den ersten Teil der Comic-Verfilmung gelöst.

Dritter Neuling im Bunde ist „Young Adult“. Als ehemalige Highschool-Queen versucht Charlize Theron, ihre große Jugendliebe zurückzuerobern. Mit 28.000 Filmfreunden verpasst die Tragikomödie jedoch den Sprung in die Top Ten.

„Oscar“-Abräumer „The Artist“ wurde in der Nacht zum Montag als „Bester Film“ ausgezeichnet. In den Kino-Charts hält er sich alerdings mit nur 37.000 Besuchern in der Top 20.

Auch in der siebten Woche schafft es kein Film, „Ziemlich beste Freunde“ vom Thron zu stoßen. 465.000 verkaufte Karten reichen dem französischen Überraschungshit, um die Marke von 5,52 Millionen Besuchern zu überschreiten.

Fotos: Unverisal Pictures