Montag, 27. Februar 2012, 11:04 Uhr

Robert Pattinson: Mit dem Papa heimlich in den Berliner KitKat-Club?

Berlin. Robert Pattinsons Vater will mit ihm den Berliner KitKat Club unsicher machen. Der Schauspieler, der anlässlich der Berlinale kürzlich in der deutschen Hauptstadt zu Gast war, besuchte dabei den berüchtigten Techno-Club, der für seine sexuelle Freizügigkeit bekannt ist.

Als der Brite seinem Vater von diesem Erlebnis berichtete, schlug dieser vor, zusammen den KitKat Club zu besuchen.

“Ich habe meinem Vater gestern Abend davon erzählt und er klang wirklich interessiert. ‘Ich komme rüber – lass uns zusammen in den Orgien-Club gehen'”, plaudert Pattinson im Magazin ‘Culture’ aus.

Seiner Familie steht der 25-Jährige sehr nahe, da er sich immer auf sie verlassen kann und Unterstützung erhält, um mit seinem Ruhm umgehen zu können. “Ich tue alles, um mich zu verstecken, denn wenn irgendjemand herausfindet, wo ich bin, stehen 24 Stunden lang Menschen davor. Und das macht einen verrückt, weil man dann nicht entkommen kann. Es sorgt dafür, dass man nicht rausgehen will und dann trifft man niemanden und langweilt sich wahnsinnig. Meine Familie glaubt, dass ich verrückt bin. Sie sind die einzigen Menschen, bei denen ich mich wirklich auskotze – nach dem Motto ‘Ich bringe mich um!’. Meine Familie denkt, ich hasse meinen Job, aber es ist einfach nur die Langeweile, die einem auf die Nerven geht.” (Bang)

Foto: wenn.com