Luca Hänni: Der Schweizer Justin Bieber sieht sich im DSDS-Finale

Freitag, 16. März 2012, 21:59 Uhr


Luca Hänni (17) mauserte sich in den letzten Wochen zum absoluten DSDS-Favoriten, Publikumsliebling und Mädchenschwarm. Kein Wunder, warum der Schweizer Maurer-Lehrling froh darüber ist, sich bei DSDS beworben zu haben. “Mein größer Traum ist es erfolgreich zu werden. Und ich habe diese Chance jetzt tatsächlich bekommen. Ich habe die Möglichkeit, hier zu gewinnen und das finde ich toll”, erzählte er im Interview mit klatsch-tratsch.de.

Luca begeistert sich für fast jede Art von Musik und genau so soll auch sein Album später mal klingen. “Ich würde gerne Balladen singen, aber auch Pop-Musik. Es soll ein Mix aus langsamen und schnellen Songs werden.” Er fügte hinzu: “Außerdem schreibe ich auch meine eigenen Songs. Zwar sind es noch nicht so viele, aber ich würde später auch gerne selbstgeschriebene Lieder performen.”

In den letzten DSDS-Staffeln gab es meistens einen großen Überschuss an männlichen Kandidaten und eine Frau gewann bisher nur ein einziges Mal. Auch dieses Jahr sind nur noch Vanessa und Fabienne in den Top Acht. Luca hat eine Vermutung, woran der mäßige Erfolg liegen könnte. “Es kann sein, dass die Mädchen für die Jungs einfach mehr anrufen und nicht andersrum. Jedenfalls kann ich mir nicht vorstellen, dass Jungs insgesamt bessere Chancen haben. Ich meine, Fabienne und Vanessa können genauso toll singen wie wir Jungs.”

Von Anfang stand Luca zu seinem Image als süßer Bravo-Boy und Justin Bieber-Fan. “Ich stehe voll dazu,so zu sein. Das ist genau mein Ding”. Seine Persönlichkeit würde der 17-jährige für das Showbusiness nicht unbedingt verändern, gibt aber zu, dass es hier und da ein paar Dinge gibt, die man verbessern könnte: “Ändern musst du dich eigentlich nicht. Aber es gibt natürlich kleine Dinge, wie zum Beispiel, dass man auf der Bühne noch lockerer wird und dass man lernt die vielen Kameras einfach auszublenden. Dabei sollte man aber immer sich selbst treu bleiben.”

Mit negativen Gerüchten im Internet geht Luca ganz locker um und sagte uns: “In der Presse stehen immer gute und schlechte Sachen. Ich muss die ja nicht lesen” (lacht).

Das Markenzeichen des niedlichen Sängers ist übrigens die Narbe unter seinem Auge. Dazu gibts natürlich auch die passende Geschichte. “Das ist mir beim Baseball passiert. Ich war zehn Jahre alt und spielte mit einem Kumpel zusammen. Tja und ich stand wohl falsch. Es erwischte mich direkt unterm Auge.”

Vor ein paar Tagen wurde bekannt, dass Luca Hänni schon vergeben ist. Der DSDS-Kandidat ist mit der 19-jährigen Tamara zusammen. So richtig offen reden will er aber in Zukunft wohl nicht mehr über die Beziehung “Ich bin mit ihr seit 1 1/2 Jahren zusammen und wir sind sehr glücklich. Mehr möchte ich dazu nicht mehr sagen.”

Im Finale sieht Luca übrigens Hamed, Jesse und Vanessa…. und natürlich sich selbst. Viel Glück für die nächste Show am Samstag.

Und das sind die Songs der Kandidaten:

Daniele Negroni (16), Schüler aus Regensburg
“Oh Jonny” von Jan Delay

Fabienne Rothe (16), Schülerin aus Dormagen
“Mercy” von Duffy“

Hamed Anousheh (25), Musiker aus Köln
“Moves Like Jagger” von Maroon 5

Jesse Ritch (20), Krankenpfleger aus Schönbühl-Urtenen (Schweiz)
“Just The Way You Are” von Bruno Mars

Joey Heindle (18), arbeitssuchend aus Freising
“Der Weg” von Herbert Grönemeyer

Kristof Hering (23), Student aus Hamburg
“So Bist Du” von Peter Maffay

Luca Hänni (17), Maurerazubi aus Uetendorf /Schweiz
“Use Somebody” von Kings Of Leon in einer Pianoversion von Laura Jansen

Vanessa Krasniqi (17), Schülerin aus Iserlohn
“Bleeding Love” von Leona Lewis

Fotos: RTL/Stefan Gregorowius. Alle Infos zu “Deutschland sucht den Superstar” im Special bei RTL.de:



klatsch-tratsch.de Copyright © 2002 - 2014 • Powered by SEVALmediaKontaktImpressum/Datenschutzerklärung
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)