Samstag, 17. März 2012, 10:44 Uhr

Kultband The Cure geht ohne neues Material auf Tournee

Die britische Gothic-Band The Cure spielt im Sommer auf einer Reihe von Festivals, will im Zuge dessen aber kein neues Material veröffentlichen – auch wenn sie dadurch ihren Fans das Geld aus der Tasche ziehen könnte.

Sänger Robert Smith verrät gegenüber dem ‘New Musical Express’: “Wir sind schon so lange dabei, dass wir nicht den Drang verspüren, aus allem immer Profit zu schlagen. Ich meine, wir spielen auf so ziemlich jedem großen europäischen Festival und wir haben nichts, was wir veröffentlichen werden. Andere würden sich die Haare ausreißen. Sie würden so etwas sagen wie: ‘Ihr seid Idioten!’. Und vielleicht sind wir welche. Es ist fast so, wie von vorn anzufangen, und wir sind zurück an dem Punkt, an dem wir auf Festivals im englischen Reading und Leeds spielen, und ich mache das nur, weil ich für einen guten Tag sorgen will.”

Der Sänger, der seit dem Zusammenschluss von The Cure im Jahr 1977 der Frontmann der Gruppe ist, fügt hinzu, dass er nicht daran interessiert ist, neue Songs zu veröffentlichen, wenn sie nicht mit ihrer bisher veröffentlichten Musik mithalten können. Dazu erklärt er: “Um ehrlich zu sein, wenn wir etwas machen, muss es wirklich gut sein. Das ist irgendwie selbstverständlich, aber unsere Qualitätskontrolle ist sehr hoch und wenn ich nicht denke, dass das, was wir machen, gut genug ist, dann hat es keinen Zweck, das herauszubringen. Warum sollte ich?” (Bang)

Foto: wenn.com