Montag, 09. April 2012, 15:38 Uhr

Jennifer Lawrence: "Mein Lebensstil ist nicht extravagant"

Jennifer Lawrence (21) ist Dank ihrer Rolle in ‘Die Tribute von Panem’ der derzeit angesagteste weibliche Junggstar in Hollywood. Bereits mit 19 Jahren wurde sie für den Independentfilm ‘Winter’s Bone’ für den Oscar nominiert. Damit schaffte sie den Durchbruch in Hollywood, ohne jemals Schauspielunterricht genommen zu haben. Danach folgten gleich ‘Der Biber’ und ‘X Men – Die Entscheidung’.

Ins Rampenlicht geschubst habe sie aber niemand, erklärte Jennifer im Gespräch mit der ‘Bild’-Zeitung: “Ich finde nicht, dass ich geschubst wurde. Ich bin ins Rampenlicht geschritten. Ich habe es noch nie bereut. Ebenso wie ich es noch nie bereut habe, nicht zur High School gegangen zu sein.“

Über die Zusammenarbeit mit Rockstar Lenny Kravitz in ‘Tribute’ verriet sie: “Ich kenne Lenny schon seit Jahren, weil ich mit seiner Tochter befreundet bin. Allerdings war er früher immer ‘Mr. Kravitz’ für mich. Bei Woody Harrelson war das anders, aber der nimmt einem die Aufregung in der ersten Sekunde. Ein echter Kumpel-Typ.”

In Zukunft will Jennifer Lawrence trotz lukrativer Angebote bescheiden bleiben: “Ich kann zwar von mir behaupten, nie etwas wegen des Geldes gemacht zu haben, aber ich bin mir sicher, dass sich das irgendwann ändern wird. Irgendeine Werbekampagne werde ich bestimmt mal machen. Ich komme nicht aus armen Verhältnissen. Mein Lebensstil ist nicht extravagant. Ich habe zwar ausgesorgt, mag es aber aus Prinzip nicht, teure Klamotten zu kaufen. Für mich als Einzelperson muss ich auch kein riesiges Haus beziehen. Der Mindestlohn für Schauspieler liegt bei 65.000 Dollar. Das ist okay, ich bin 21, was soll ich mit so viel Geld?”