Mittwoch, 11. April 2012, 14:59 Uhr

"Villa Germania – Forever Young“: Neue Auswandererserie kommt

Rund 10.000 Kilometer südöstlich der Bundesrepublik haben sich 30 Deutsche in ihrem Urlaubsparadies Pattaya, Thailand dauerhaft niedergelassen: wenige Meter vom Strand entfernt leben sie in der elfstöckigen „Villa Germania“, einem zur Ferienanlage umgebauten Hochhaus. Häuptlinge in der deutschen Enklave sind die beiden Freunde Horst und Ingo.

In acht Episoden dokumentiert RTL II das Leben der Bewohner, die schon durch die eine oder andere Doku bekannt wurden, fernab der deutschen Heimat.

Was für viele hierzulande ein Traum bleibt, ist für sie wahr geworden: Die Bewohner der thailändischen Villa Germania führen fernab grauer Tristesse ein Leben bei Sonnenschein. Im Mittelpunkt der achtteiligen Doku-Soap „Villa Germania – Forever Young“ steht das Auswandererduo Horst und Ingo mit ihren deutschen bzw. thailändischen Frauen. Horst ist der Manager der Wohnanlage, er vermietet seine Appartements an Aussteiger, Frührentner und Urlauber. Ingo ist seit vier Jahren in Thailand und „Horstis“ bester Kumpel.

Nach ihren anstrengenden Tagen am Strand oder in der Ferien-Anlage stürzen sich die beiden zur Entspannung gerne ins Nachtleben Pattayas. Hier sind sie wohlbekannt und kennen sich in den Bars und Clubs der Stadt bestens aus. Horst, Ingo und ihre Gefährten genießen das Leben in vollen Zügen, am Tage und in der Nacht, und mit einer interessanten Kontrollinstanz: Hin und wieder erscheinen die deutschen Ehefrauen als Besuch oder Begleitung in der Villa. Und mit den Damen scheinen auch Werte und Moral wieder für kurze Zeit in das Anwesen einzukehren.

„Villa Germania – Forever Young“ läuft ab 23. Mai immer mittwochs um 22:00 Uhr bei RTL II.