Christina Aguilera lässt Justin Bieber bei “X Factor” abblitzen

Donnerstag, 19. April 2012, 15:55 Uhr


Christina Aguilera (31) scheint Justin Bieber (18) anscheinend nicht besonders zu mögen. Die Sängerin mit der grandiosen Stimme blamierte den Teenie-Sänger am Dienstag bei einem Auftritt in der US-Castingshow ‘X-Factor’ nachdem Bieber in der Show den Termin für sein langerwartetes Album ‘Believe’ ankündigte und seinen Fans außerdem verriet, dass er in drei Wochen dort wieder live auf der Bühne seinen Song ‘Boyfriend’ performen wird, ging er auf die Juroren zu, um sich zu bedanken.

Als er zu Christinas Stuhl kam, warf die ihm einen zickigen, herablassenden Blick zu und reichte ihm nur die Hand.

Der ‘Oh Baby’-Sänger ließ sich davon aber nicht abschrecken, beugte sich vor und gab ihr einen Luftkuss. Als er sich wieder erhob, bekam er er einen weiteren düsteren, so gar nicht begeisterten Gesichtsausdruck zu sehen. Vielleicht hatte die Musikerin an diesem Abend einfach nur schlechte Laune oder aber ist kein Fan von Justin Bieber.

Eigentlich kann dem Tennie-Schwarm auch egal sein, was Prominente wie Aguilera von ihm halten, denn der 18-jährige ist momentan sowohl privat als auch beruflich nicht vom Erfolgskurs abzubringen. Die Single ‘Believers’ verkaufte sich in der ersten Woche bereits mehr als eine halbe Million Mal und Justins Produzent Kuk Harrell ist sich sogar sicher, dass es dafür sogar Grammys regnen wird. Das wäre auch kein Wunder, denn schließlich haben Stars wie die Black Eyed Peas, Kanye West und sogar Carlos Santana an dem Werk mitgewirkt.

Selena und Justin surfen immer noch auf der Liebeswelle. Erst kürzlich knutschten die beiden bei einem Basketballspiel wild herum und konnten einfach nicht die Finger voneinander lassen. Das geschah allerdings nicht grundlos, denn die Kiss-Cam hatte genau auf die beiden jungen Stars gehalten und das Publikum wollte natürlich einen waschechten Pärchenkuss sehen. (Bang)

Fotos: wenn.com



klatsch-tratsch.de Copyright © 2002 - 2014 • Powered by SEVALmediaKontaktImpressum
Beiträge (RSS) und Kommentare (RSS)