Donnerstag, 19. April 2012, 22:30 Uhr

Jessie J streitet Lesbenvorwürfe in neuer Autobiografie ab

Popstar Jessie J (24) wurde jetzt in einer unauthorisierten Biografie als lesbisch geoutet. In dem Buch ‘Jessie J: Who’s Laughing Now’ heißt es, dass die britische Popsängerin lesbisch sei und ihre sexuelle Orientierung nur verstecken musste, damit sie mehr ‘trendy’ wirken würde. Ihre Plattenbosse seien der Meinung, “sie wäre attraktiver für die Fans, wenn sie sich als bisexuell und nicht homosexuell ausgeben würde.” Jetzt hat Jessie J das Outing als unwahr bezeichnet.

In dem Buch hrißt es, dass Jessie in einen Deal einwilligte, aus Angst ihren Plattenvertrag mit Universal zu verlieren. Autorin Cloe Govan schrieb: “Jessie mag zwar in der Vergangenheit mit Jungs ausgegangen sein – aber sie ist zu 100 Prozent lesbisch. [Vor ihrem Deal] war Jessie offen lesbisch und hat es nicht versteckt. Ihr wurde geraten, sich nicht zu outen. Manche Leute dachten stattdessen, bisexuell zu sein, wäre trendy, exotisch und ein Modestatement. Es sollte ihre Anziehungskraft erhöhen, lesbisch zu sein würde die Menschen befremden.”

Jesse J sollte ztu Beginn ihrer Karriere nicht an den Vorurteilen einer potenziellen zielgruppe scheitern. Deshalb habe man ihr geraten, zu dem Thema lieber zu schweigen. “Sie wussten wie wichtig das Image ist und baten Jessie, sich ein wenig zurückzunehmen. Es gibt so viele homophobe Menschen da draußen und das Team machte sich Sorgen um Karriereschäden.”

Im März letzten Jahres erklärte Jessie J, dass sie bisexuell sei. Damals sagte sie: “Ja ich stehe auf Mädchen und Jungen. Wenn ich jemanden treffe und ich mag denjenigen, dann ist es mir egal, ob es ein Junge oder ein Mädchen ist.” Spätestens jetzt ist klar, dass es der Sängerin eigentlich nicht egal war. Doch laut ‘Daily Mail’ streitet Jesse J die Vorwürfe ab,m lesbisch zu sein, sagte: “Das stimmt nicht.”

In dem Buch wird übrigens auch über den schlechten Gesundheitszustand des Popstars berichtet. Sie leidet an einer Herzrhythmusstörung. Schon in jungen Jahren erlebte die Sängerin schlimme Schicksalsschläge. Schon 18 Jahren erlitt sie einen Schlaganfall und musste einen Herz-Schrittmacher tragen. Trotzdem ließ sie sich nie von ihrem Weg abbringen, nahm Ballettunterricht und startete eine erfolgreiche Gesangskarriere.

Foto: Lee Bromfield