Dienstag, 05. Juni 2012, 14:57 Uhr

David Beckham: “Ich glaube, ich spiele nur noch Fußball wegen meiner Tochter”

David Beckham (37) machte jetzt ein paar Scherze darüber, dass er seine Fußball-Karriere gar nicht aufgeben könne. Und das nur aus einem einzigen “wichtigen” Grund. Seine kleine Tochter Harper Seven liebt einfach zu sehr ihre schicken Designer-Klamotten und das kostet natürlich.

Und der schöne David, der mit Ehefrau Victoria Beckham insgesamt vier gemeinsame Kinder hat, will natürlich nicht, dass seine Kleine unglücklich ist. Der 37-jährige, der ein geschätztes Vermögen von etwa 160 Millionen Pfund (etwa 180 Millionen Euro) aufweisen kann, würde eigentlich gerne weniger arbeiten. Sein Töchterchen hat aber anscheinend den exklusiven und teuren Modegeschmack ihrer Mutter geerbt. Die 11-Monate alte Harper kleidet sich angeblich jetzt schon gerne von sich aus in schicken Marken-Kleidchen.

Nun ja, das ist eher unwahrscheinlich, aber das berühmte Fußballer-Pärchen will auch in Zukunft dafür sorgen, dass Harper Seven nur Designer-Stücke trägt.

David Beckham sagte in der ‘TV Today Show’: “Ich werde von meiner Kleinen richtig um den Finger gewickelt. Gleich als sie geboren wurde, waren meine Jungs und ich schon fertig mit den Nerven.” Er witzelte weiter: “Ihr Kleiderschrank ist unglaublich. Das ist einfach erstaunlich. Ich glaube, das ist der Grund, warum ich immer noch Fußball spiele.”

Vor kurzem unterzeichnete der LA Galaxy-Star seinen Vertrag für zwei weitere Jahre, wird aber etwas mehr als 2,5 Millionen Dollar pro Jahr weniger bekommen. Victoria und David leben mit ihren Kindern Brooklyn, Romeo, Cruz und Harper Seven in Kalifornien, aber der Fußball-Star äußerte in den letzten Monaten mehrmals den Wunsch, bei den Olympischen Spielen in London für eine englische Mannschaft zu spielen. Seine Chancen dafür stehen gar nicht so schlecht,aber er erntete jede Menge Kritik und viele sind der Meinung, dass er nur aufgrund seines Promi-Status ausgewählt wird. Das ignoriert und bestreitet er aber konsequent. “Ich habe wirklich nicht viel Interesse an diesen Kommentaren. Aber ich finde sie respektlos, weil ich eine erfolgreiche Karriere vorweisen kann.”

Foto: wenn.com