Donnerstag, 07. Juni 2012, 15:25 Uhr

Madonna bekam für "W.E." Regietipps von ihrem Ex Guy Ritchie

Madonna ließ sich für ihren Film ‘W.E.’ von ihrem Ex-Mann Guy Ritchie beraten. Die Sängerin, die bei dem Streifen über die Amerikanerin Wallis Simpson und den englischen König Edward VIII. Regie führte, konnte sich bei der Arbeit auf Tipps von dem Regisseur verlassen.

“Guy hat mir lediglich Tipps zu Kameras und Filmmaterial gegeben und Kameramänner und Tontechniker empfohlen”, verrät die 53-Jährige im Interview mit der Programmzeitschrift ‘TV Spielfilm’. Wie sie die Story aufbauen sollte, habe ihr dagegen keiner gesagt. Ritchie habe aber das Drehbuch gesehen und mit ihr das Konzept und Ideen diskutiert.

Bei den Kameraeinstellungen holte sie sich dagegen Hilfe vom deutschen Kameramann Hagen Bogdanski (‘Das Leben der Anderen’). “Da war ich in jeder Hinsicht Schülerin”, gesteht die Queen of Pop, die zwischen der Bühne und dem Filmemachen durchaus Parallelen entdecken kann. “Wenn ich auftrete, bin ich auch in jedes Detail der Show eingebunden. Von den Kostümen bis zum Licht. Ich kenne das große Ganze und jede Kleinigkeit.”

Ab dem 21. Juni läuft Madonnas Historiendrama auch in den deutschen Kinos.

Fotos: Senator