Samstag, 09. Juni 2012, 14:15 Uhr

Ryan Reynolds: "Jungs, übertreibt's nicht mit eurer Augenbrauenkunst"

Ryan Reynolds wird seiner Meinung nach mit dem Alter immer besser. Der 35-jährige Schauspieler beteuert, nichts gegen das Älterwerden zu haben, da sich die Zeit gut auf sein Aussehen auswirken würde.

“Ich habe mir vor kurzem ein Foto von mir angeschaut, auf dem ich noch ganz jung war – vielleicht 20 oder 21”, verrät Reynolds im Gespräch mit dem Magazin ‘Details’. “Und ich sah ziemlich furchtbar aus. Ich hatte komische Gesichtsbehaarung und in meinem Haar hatte ich ungefähr sechs Pfund Gel. Es macht mir also wirklich gar nichts aus zu altern. Ich liebe es, älter zu werden.”

In seinen jungen Jahren ließ sich der gebürtige Kanadier auch eine Tätowierung stechen, die er bis heute bereut. “Mein Tattoo ist eine Kanone in Vancouver, die ich mir in einem flüchtigen Moment der Dummheit habe machen lassen”, gibt er preis. “Viele Menschen haben wirklich schöne Tattoos und dann kriege ich richtigen Tattoo-Neid. Aber andere Leute tun wiederum nur so, als wären sie Aufkleber für ihren Körper.”

Was Reynolds bei Männern indes gar nicht ausstehen kann, sind übermäßig gezupfte Augenbrauen. “Wenn ich Kerle sehe, die sozusagen schon fast Augenbrauen-Kunst betreiben, will ich ihnen einfach nur sagen: Ihr müsst es mit euren Augenbrauen nicht übertreiben. Macht mal halblang, Jungs!” (Bang)

 

Foto: wenn.com