Sonntag, 10. Juni 2012, 13:29 Uhr

Madonna: Megapeinlicher Strip auf offener Bühne in Istanbul

Was zuviel ist, ist zuviel. Allmählich verkommen die öffentlichen Unterwäsche-Auftritte von Madonna nicht nur zu einer immer peinlicher werden Show, sondern jetzt mutet die fast 54-Jährige einem auch noch öffentliche Blicke unterhalb, ähm oberhalb der Gürtellinie zu.

So geschehen am Freitag im türkischen Istanbul bei der Performance zu ihrem Song “Human Nature”. Die Sängerin entledigte sich vor 55.000 ihrer Klamotten, spielte an ihrem BH herum und ließ kurz die rechte Brustwarze blitzen.

Wieder einmal wollte ihre Majestät, blass und ssportlich wie stets, ihren Untertanen unaufgefordert demonstrieren, dass man bei weitem nie zu alt dafür ist, um Brust und mehr zu zeigen. Das US-Portal ‘Dlisted’ reagiert besonders bissig auf die Fremdschäm-Stripshow: “Vermutlich hat fast jeder Fan die eigenen Brustwarzen in seinem Leben weniger gesehen” als die der Queen Of Pop, heißt es da.

Schade, dass die Mutter von vier Kindern, von der man glaubt, sie sei besonders klug, sich eines solchen Niveaus bedient. Wieso geht es bei Madonna, die vier Jahrzehnte erfolgreich Musikgeschichte geschrieben hat, eigentlich nicht mehr um Musik? Hat sie das nötig? Und: Was sagen eigentlich ihre Kinder dazu?

Die Sängerin zeigte sich mit der bis zum äußersten ausgreizten Nippelshow solidarisch mit den türkischen Mädchen und Frauen. Ein paar wenige prostieren nämlich seit Wochen mit einer “Mein Körper gehört mir”-Kampagne gegen die Pläne der Regierung, Abtreibungen und Kaiserschnitt-Geburten grundsätzlich verbieten zu lassen.

Zuvor hatte die Diva auch mit einem kontroversen Video in ihrer Bühnenshow für Aufsehen gesorgt. Darin ist ein Video der französischen rechtsextremen Politikerin Marine Le Pen (43) zu sehen – mit Hitlerbärtchen und Hakenkreuz auf der Stirn.

Die äußerte sich diese Woche dazu: “Wir wissen, wie alt die Sängerin ist und da kann man verstehen, dass sie zu solchen Extremen greift. Wir werden sehen, was sie macht, wenn sie in Frankreich ist.”

Marine Le Pen deutete auch eventuelle rechtliche Schritte an. Ihr Vater Jean-Marie Le Pen schlug laut ‘Hollywood Reporter’ eine Summe von eine Million Dollar vor, die man gegebenfalls einfordern sollte. Madonna tritt am 14. Juli in Frankreich auf.

Der nächste Halt für Madonna ist am Dienstag in Rom. Na dann, gute Nacht.

Fotos: YouTube, wenn.com