Mittwoch, 13. Juni 2012, 19:22 Uhr

Spartacus-Star Whitfield: Doku zeigt vergeblichen Kampf gegen den Krebs

Andy Whitfield wurde mit seiner Rolle in der TV-Serie ‘Spartacus’ über Nacht bekanntund zu einem internationalen Sex-Symbol. Der britisch-australische Schauspieler starb im Alter von nur 39 Jahren am 11. September an Krebs.

Seit der Krebs bei dem Ex-Fotomodel im März 2010 diagnostiziert wurde und im Herbst 2010 zum zweiten Mal ausgebrochen war, ließ sich Whitfield von da an auf seinem schweren Weg von einer Kamera begleiten.

Doch nun brauchen die Filmemacher mehr finanzielle Mittel, um den Dokumentarfilm, der Whitfields Kampfes gegen den Krebs zeigt, abschließen zu können.

Der Film ‘Be Here Now’ zeigt auch sehr private Momente zwischen dem Schauspieler und seiner Frau Vashti. Im Laufe des Films werden die Zuschauer auch sehen, wie Whitfields Zustand sich verschlechtert und wie er sich schließlich auch den Rest seiner Haare abrasiert.

Die Oscar-nominierte Dokumentar-Filmemacherin Lilibet Foster begleitete das Paar bei Andys Behandlungen mit der Chemotherapie und auch bei einer Reise mac h Indien, wo man Hoffnung schöpfte, dass er mit der fernöstlichen Medizin den Krebs besiegen könnte. Doch dazu kam es nicht.

Das Paar, das zwei Kinder im Alter von heute sieben und fünf Jahren großzog, ließ sich Tattoos mit der Aufschrift “Be Here Now“ stechen. Dahinter stand der feste Wille, den Kampf gegen die schwere Erkrankung in die eigenen Hände zu nehmen.

Whitfield konnte nur die erste Staffel von ‘Spartacus’ beenden.

Nun brauchen die Filmemacher noch ca. 200.000 Dollar und wandten sich mit einem längeren Trailer an die Öffentlichkeit, um das Projekt mit Geldspenden zu unterstützen. Bis zum 23. Juli kann man noch spenden.

“Spartacus: Blood and Sand – Staffel 1” ist ab 6. Juli auf DVD zu haben.

Fotos: w3enn.com, BeHereNow.com