Donnerstag, 14. Juni 2012, 11:20 Uhr

In der neuen Millionen-Villa von Kate Moss müffelt es gewaltig

Kate Moss ärgert sich über feuchte Wände im Haus. Das Supermodel und ihr Mann Jamie Hince sind erst vor zwei Monaten in das acht Millionen Pfund teure Anwesen in Highgate im Norden von London gezogen. Doch jetzt haben sie bereits Probleme mit der Feuchtigkeit im Haus. So verrät ein Freund der 38-jährigen Britin dem ‘Daily Star’: “Es ist ein tolles, auf alt gemachtes Haus, weshalb sich Kate überhaupt erst in es verliebt hat, aber es hat im Keller gravierende Probleme mit Feuchtigkeit.”

Vor allem das regnerische britische Wetter fügt dem Haus immer mehr Schaden zu. “Es wird durch den ständigen Regen, den wir in den letzten paar Wochen hatten, immer schlimmer und Kate flippt wirklich aus”, weiß der Insider. “Sie hat Millionen für das, wie sie glaubte, perfekte Heim für sie, Jamie und Lila Grace ausgegeben, aber es verwandelt sich für alle in einen Albtraum anstatt in ein Märchen. Die Feuchtigkeit ist bis zur Butler-Küche vorgedrungen und das kann man auch in der Hauptküche riechen. Die Hauptküche ist winzig wie eine Kombüse, deshalb bleibt der Geruch wirklich. Darum wurde dort bisher auch nicht viel gekocht und Kate ist richtig wütend.”

Die Britin scheint wirklich vom Pech verfolgt zu sein, denn dies ist nicht das erste Mal, dass sie Gestank in ihrem Haus ertragen muss. “Die Küche von Kates letztem Haus wurde mit Abwasser überflutet und musste für 100.000 Pfund renoviert werden. Jetzt, nur ein Jahr später, wird sie wieder von derselben Sache geplagt. Sie ist überzeugt, dass sie verhext ist und flippt wirklich aus.” (Bang)

Foto: wenn.com