Samstag, 16. Juni 2012, 15:30 Uhr

Chris Brown: Ist bei der Bar-Schlägerei sogar ein Schuss gefallen?

Im Zusammenhang mit der Bar-Schlägerei um Chris Brown untersucht die Polizei jetzt, ob ein Schuss im Club abgegeben wurde. Nachdem der Sänger am 13. Juni im New Yorker Club W.I.P. mit Rapper Drake aneinander geraten sein soll und eine Verletzung am Kinn davon trug, ermittelt die Polizei nun ob, wie Zeugen behaupten, jemand eine Waffe betätigt hat.

“Während niemand bisher berichtet hat, eine Pistole gesehen zu haben, erzählten mehrere Zeugen den Beamten des New York Police Department, etwas gehört zu haben, wovon sie glauben, dass es sich um einen Schuss im Club während der Unruhe gehandelt hat”, erklärt Paul Browne als Sprecher des New York Police Department. “Die Beamten untersuchen diese Aussagen genauer.”

Zur Auseinandersetzung der beiden Musiker soll es gekommen sein, nachdem Brown seinem Kollegen eine Flasche Champagner zukommen ließ, die dieser mit der Notiz “Ich f***e die Liebe deines Lebens, komm damit klar” zurückgeschickt haben soll. Im Vorfeld wurde Drake bereits mehrmals eine Affäre mit Browns Ex-Freundin Rihanna nachgesagt.

Die aus Barbados stammende Sängerin soll ihren Ex-Partner, von dem sie sich 2009 trennte, nachdem er sie verprügelt hatte, nach der Auseinandersetzung jedoch getröstet haben. So hielt sie sich laut einem Beobachter den gesamten folgenden Abend, 14. Juni, zusammen mit Chris Brown in “Jay-Zs 40/40 Club” auf und fand die Aufmerksamkeit, die er ihr schenkte, “toll”. “Die beiden mögen sich und das wird nie vergehen, egal was passiert und sie sind auf dem Weg dahin, wieder wirklich zusammen zu sein”, weiß der Insider im Gespräch mit ‘RadarOnline’ außerdem zu berichten.

“Chris vergöttert sie einfach. Und sie kümmerte sich um ihn
und stellte sicher, dass der Schnitt an seinem Kinn von der Auseinandersetzung in Ordnung war.” (Bang)

Foto: wenn.com