Dienstag, 19. Juni 2012, 20:44 Uhr

Beyonce will künftig mehr Filme drehen: Spielberg soll's richten

Beyonce, die nach der Geburt ihres ersten Babys Ivy Blue wieder in Topform ist, hat sich vorgenommen, wieder öfter vor der Kamera zu stehen. Jedoch lieber als Schauspielerin auf der großen Leinwand, wie z.B. in ‚Austin Powers Goldmember’ oder in ‚Dreamgirls’.

Und da Beyonce sozusagen an der Quelle sitzt, hat sie gleich mal ihre gute Freundin Gwyneth Paltrow um Hilfe gebeten.

Paltrow ist das Patenkind von Steven Spielberg und somit nahmen die Dinge ihren Lauf. Die Gattin von Coldplay-Frontmann Chris Martin rief Spielberg an und erzählte ihm, dass Beyonce gerne wieder als Schauspielerin tätig wäre.

Eine Quelle erzählt dazu: „Gwyneth hat ein Meeting arrangiert und hat außerdem einige Ideen für ein Miniclip für eines der kommenden Musikvideos.“ Was draus geworden ist wurde noch nicht bekannt.

Auch in der Traumfabrik Hollywood gibt es anscheinend noch wahre Freundschaften und man greift sich gegenseitig unter die Arme. Beyonce und Gwyneth Paltrow sind schon länger befreundet und planen, wie kürzlich berichtet, sogar einen gemeinsamen Familienurlaub mit den Ehemännern, Jay-Z und Chris Martin in einem Wohnmobil.

Foto: wenn.com