Mittwoch, 20. Juni 2012, 9:21 Uhr

Claudia Effenberg: "Als Spielerfrau ist man häufig allein"

Spielerfrau Claudia Effenberg (46) weiß aus eigener Erfahrung, wie schwer es ist, mit einem Fußballer zusammen zu sein. “Als Spielerfrau ist man häufig allein, kann nichts richtig planen. Das Leben kann sehr unstet sein. Das sollte man nicht vergessen, wenn man von dem Leben einer Spielerfrau schwärmt”, verriet sie im Interview mit dem Magazin “in”.

Vor allem die Abhängigkeit sollte man bedenken. “Wenn der Mann den Verein wechselt und in eine andere Stadt zieht, muss man entscheiden: Zieht man mit und gibt sein Umfeld auf – oder führt man eine Fernbeziehung?”, gibt die 46-Jährige zu.

Und dann ist da auch noch die Flirtfalle Groupie: “Eine Beziehung mit einem Profifußballer ist nichts für eifersüchtige Gemüter. Die Männer werden überall gefeiert wie Rockstars und von jungen Mädchen angehimmelt. Der Flirtfaktor ist groß, der eine oder andere Mann genießt das natürlich.” Für sie gibt es da nur eine Lösung: “Deswegen sollte man als Spielerfrau über ein gesundes Selbstvertrauen verfügen – und wer dann noch hübsch aussieht, kann relativ entspannt bleiben.”

Foto: Rick Sonnemann/WENN.com