Mittwoch, 20. Juni 2012, 15:36 Uhr

Wette verloren: Oliver starrt 10 Stunden und 2.484 Mal auf ein Nerv-Video

Webdesigner Oliver D. aus der Nähe von Bremen ist auf dem Weg zum wohl bizarrsten Internet-Star dieses Planeten, nachdem er sich selbst beim Ansehen eines der grausamsten Videos aller Zeiten gefilmt und dies dann auf YouTube gepostet hatte.

Oliver arbeitet eigentlich als Informatikkaufmann und als Programmierer für ein großes Reiseunternehmen und durch eine fatale Wettschuld mußte wollte er sich den 14-sekündigen Videoclip insgesamt 2.484 Mal ansehen. Was für eine Folter!

Die berühmte Videoplattform hat sich nun sogar dazu bereit erklärt, den zehnstündigen Clip zu sponsern.

In dem “Musik-Video”, das Oliver sich ansieht, sind die Zeilen „I would walk 500 miles, and I will walk 500 more, just to be the man who walked a thousand miles, to fall down at your door“ aus dem Proclaimers-Song ‘500 Miles’ insgesamt 2484 mal zu hören.

Die Idee zu dem Video entstand durch eine Wette, die Oliver mit seinem Freund und Kollegen Chris S. abschloss.

Gegenüber klatsch-tratsch.de verriet Oliver Details seiner verrückten Aktion: “Zu der Idee kam es als mein Kollege Chris S. das 10-stündige Video von Ted und Marshal aus der bekannten Serie ‘How I met your mother’ auf seine Facebook Pinnwand gepostet hat, und das mit dem Kommentar ‘Wer schafft es sich dieses Video am längsten anzusehen’ versehen hat.”

Als Oliver den Eintrag gesehen hatte, behauptete er ohne über die Konsequenzen nachzudenken, dass es für ihn doch ein leichtes sei, das KOMPLETTE Video in einem Rutsch zu sehen: “So blieb ich nach Feierabend im Büro und habe mir das komplette Video angesehen. Zur Beweis-Sicherung haben vereinbart, dass eine Kamera die ganze Zeit über mitfilmt, und auch ein Timecode im Bild zu sehen ist, damit sichergestellt wird, dass es sich bei der Aufnahme um keine Schleife handelt.”

Der Marathon ließ sich zunächst auch relativ enspannt an, wie Oliver dieser Seite verriet: “Ich habe nur gedacht, dass ich nicht einschlafen darf, und dass mein Bürostuhl eine Kopflehne haben sollte. Nach sieben Stunden war ich kurz davor aufzugeben, aber ich wollte nicht, dass mein Kollege Recht behält und musste einfach durchhalten. Das Schlimmste war gar nicht mal die Tortur mit der Musik, sondern vielmehr die Nackenschmerzen die durch die ständige Belastung aufgetreten sind.”

Da Oliver durchgehalten und damit die Wette gewonnen hat, muss sich nun sein Freund Chris zehn Stunden lang das Video seines Kumpels anschauen.

Und für die, die heute Nacht Langeweile haben: Wir haben Olivers Video in voller Länge!

Abschließend wollen wir noch verraten, dass Oliver inzwischen ganz aktuell eine neue Wette verloren hat und somit das nächste Videoprojekt bereits in Arbeit ist: Thema “Sklave für eine Woche”.

 

 

Fotos: Oliver D.